Person "Michael Köster-Kraft"



  • Grevens Haushalt verabschiedet

    Do., 21.12.2017

    1,55 Millionen Euro Überschuss

    Grevens Rat berät über den städtischen Haushalt.

    100 Prozent Zustimmung. Das kommt in Greven so gut wie nie vor. Diesmal doch: Der Rekordhaushalt wird von allen Fraktionen im Rat getragen.

  • Bevölkerungsprognose

    Di., 05.12.2017

    Hilfe aus Hildesheim

    In Greven werden Kitas gebaut und erweitert, Schulen um- und angebaut. Wohin die Reise führt, ist schwer abzuschätzen, weil der Stadt aktuell keine verlässlichen Prognosen vorliegen. Das soll ein PC-Programm ändern.

    Wie groß müssen die Schulen sein, wie viele Räume, welche Ausstattung brauchen sie? Das hängt nicht zuletzt von den Schülerzahlen ab – die zuletzt nur eine Richtung kannten: nach oben. Um künftig vor allzu großen Überraschungen bei der Entwicklung der Bevölkerung und damit auch der Kinder in den Grevener Kitas und Schulen gefeit zu sein, will die Stadt nun ein spezielles Computerprogramm („Hildesheimer Modell“) anschaffen, das genaue Prognosen liefern kann.

  • Zwangsarbeiter in Greven

    Fr., 24.11.2017

    Kösters-Kraft regt Projekt an

    Stolpersteine erinnern an in Greven ermordete Zwangsarbeiter.  Doch es gibt noch viele Opfer, über die man wenig weiß.

    Der Grünen-Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Kösters-Kraft regt an, dass sich Grevens Schüler in Projekten noch intensiver mit den Schicksalen von Zwangsarbeitern in Greven auseinandersetzen, von denen offenbar 45 in der Stadt beerdigt sind.

  • 45 000 Euro-Instrument

    Fr., 24.11.2017

    Debatte über Flügel-Zuschuss

    Für das Ballenlager soll ein Flügel angeschafft werden.  

    Eigentlich haben Greens Kulturbegeisterte von einem richtig guten Flügel fürs Ballenlager geträumt. Aus Finanzgründen muss das Instrument nun bescheidner gewählt werden – und die Zuschüsse der Stadt dafür sind umstritten.

  • Neue Kunstrasenflächen.

    Di., 24.10.2017

    Greven 09 sauer über Kunstrasenpläne der Stadt

    Kunstrasenfläche. 

    Der SC Greven 09 hat seinen Kunstrasen selbst bezahlt. Jetzt ärgert man sich im Verein, weil in der Emsaue und in Reckenfeld die Stadt neue Plätze bauen und finanzieren will.

  • Ärger über Windräder im Rat

    Do., 28.09.2017

    „Warum Pirouetten drehen?“

    Bereits repowerte Windräder in Brandenburg.

    Wird die Entscheidung über den Flächennutzungsplan „verschleppt“, der Grevens Windbauern Planungssicherheit für ihre Projekte geben würde? Dr. Michael Kösters-Kraft vermutet das.

  • Kirchengemeinde will Pfarrzentrum und Sakralraum bauen

    Sa., 23.09.2017

    Späte Liebe für 50er-Jahre-Kirche

    Die St.-Josef-Kirche in Greven soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden.

    Neu für Alt. Grevens katholische Gemeinde St. Martinus will eine ihrer sechs Kirchen abreißen. St. Josef soll weichen. An ihrer Stelle soll ein Zentrum mit einer kleineren Kirche entstehen. Alles ist eingefädelt, der Architektenwettbewerb läuft – da bildet sich eine politische Phalanx gegen den Abriss.

  • Wahlplakate systematisch beschädigt

    Di., 05.09.2017

    „Übelste Verunglimpfung“

    Vornehmlich Plakate aus dem rot-rot-grünen Lager, aber auch CDU-Plakate wurden mit Aufklebern versehen. Die große Menge und die Materialqualität lässt die Parteien von professionellen Strukturen ausgehen.

    „Volksverräter“, „Arbeiterverräter“, „Kinderficker“: Wahlplakate fast aller Parteien sind von Unbekannten mit Beleidigungen und Verleumdungen beklebt worden. Die Parteien vermuten dahinter eine Aktion des ganz rechten Rands – und haben Anzeige erstattet.

  • Grüne wollen Nachnutzung für Gebäude

    Fr., 25.08.2017

    Rettungsversuch für St. Josef.

    Die Josefskirche soll abgerissen werden,  so hat es die Kirchengemeinde beschlossen. Jetzt fordern die Grünen, Lösungen zu suchen, die diese Radikallösung vermeiden helfen.

    Die Grevener Grünen wollen den Abriss der Josefskirche nicht ohne weiteres hinnehmen. Das Gotteshaus sei stadtbildprägend, meinen sie und empfehlen eine Nachnutzung.

  • Sportflächen in Greven und Reckenfeld

    Do., 29.06.2017

    Tür für die Kegler noch nicht zu

    Robin Graes vom SC Reckenfeld bei den Deutschen Jugendmeisterschaften auf einer zeitgemäßen Anlage: Eine solche würde der SC Reckenfeld auch gern in das neue Sportzentrum am Wittler Damm integrieren. Ob es dazu kommt, muss nun geklärt werden.

    Gibt es doch noch eine Chance für eine bundesligataugliche Sportkegelbahn im künftigen Sportzentrum am Wittler Damm? Im Schul- und Sportausschuss wurde am Mittwoch zumindest deutlich, dass die Tür noch nicht ganz zu ist.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 13.132
Barack Obama 5.419
Donald Trump 5.223
Joachim Löw 4.901
Sigmar Gabriel 3.953
Wladimir Putin 3.314
Sebastian Vettel 3.303
Frank-Walter Steinmeier 2.727
Horst Seehofer 2.580

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 17.112
Karneval 6.723
Weihnachten 6.636
Jahreshauptversammlung 6.085
Olympische Spiele 4.874
Bundestagswahl 4.364
DFB-Pokal 3.856
Fußball-WM 3.636
Europameisterschaft 2.967

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 130.609
Deutschland 75.827
Berlin 57.403
Warendorf 35.830
NRW 32.610
Gronau 30.913
Steinfurt 30.862
Düsseldorf 29.747
USA 27.172

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.617
iPhone 2.060
Red Bull 1.971
YouTube 1.592
Instagram 1.222
iPad 1.120
Dow-Jones-Index 905
Apple iOS 877
WhatsApp 773

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 57.824
CDU 35.386
SPD 34.642
EU 21.370
Bezirksliga 18.296
Kreisliga 17.906
Feuerwehr 15.285
FC Bayern München 15.114
Fußball-Bundesliga 12.673

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 78.980
Auto 32.463
Unfall 16.577
Archiv 15.405
Kriminalität 13.324
Fahrzeug 13.284
Handball 11.666
Kurzmeldung 11.202
Krise 8.653