Reinhard Grindel



Alles zur Person "Reinhard Grindel"


  • Champions-League-Finale

    Fr., 25.05.2018

    «On Fire»: Klopp will mit Liverpool Madrid vom Thron stoßen

    Sieht seinen FC Liverpool vor einer großen Zukunft: Coach Jürgen Klopp.

    Klopp gegen Zinédine Zidane, Mohamed Salah gegen Cristiano Ronaldo, Arbeiterclub gegen Königliche - das Champions-League-Finale zwischen Liverpool und Titelverteidiger Real verspricht große Spannung. Der Außenseiter aus England will der Dominanz von Real ein Ende setzen.

  • Champions-League-Finale

    Fr., 25.05.2018

    Klopp «on Fire» - Reds wollen Madrid vom Thron stoßen

    Jürgen Klopp will mit Liverpool der Dominanz von Real ein Ende setzen.

    Klopp gegen Zinédine Zidane, Mohamed Salah gegen Cristiano Ronaldo, Arbeiterclub gegen Königliche - das Champions-League-Finale zwischen Liverpool und Titelverteidiger Real verspricht große Spannung. Der Außenseiter aus England will der Dominanz von Real ein Ende setzen.

  • Anklage in WM-Affäre

    Do., 24.05.2018

    DFB-Boss Grindel: «Sind nicht unmittelbar Gegenstand»

    Sieht keine Auswirkungen der Sommermärchen-Affäre auf die EM-Bewerbung 2024: DFB-Präsident Reinhard Grindel.

    Kiew (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat mit Zurückhaltung auf die Anklage der Staatsanwaltschaft Frankfurt gegen die drei Ex-Funktionäre Wolfgang Niersbach, Theo Zwanziger und Horst R. Schmidt in der Affäre um die WM 2006 wegen Steuerhinterziehung reagiert.

  • Positives Signal für DFB

    Do., 24.05.2018

    Champions-League-Endspiel 2020 in Istanbul

    Der Sieger der Champions-League 2020 wird in Istanbul ermittel.

    Istanbul darf das Champions-League-Endspiel 2020 austragen. Die Entscheidung des UEFA-Exekutivkomitees könnte ein Signal mit Blick auf die Vergabe der EM 2024 in vier Monaten sein. Dort ist die Türkei einziger DFB-Konkurrent.

  • WM-Quartier

    Di., 22.05.2018

    Watutinki statt Palmenoase - Deutschland sucht Rückzugsort

    Das DFB-Team wird während der WM im Watutinki Hotel Spa Complex wohnen.

    Für manche Teams bei der Fußball-WM wird die Quartier-Wahl zum Politikum. Die deutsche Nationalelf hat es sich mit ihrer Entscheidung nicht leicht gemacht. Doch es gibt eine wichtige Gemeinsamkeit mit dem Hotel 2014 in Brasilien.

  • Deutsche Kandidatur

    Mo., 21.05.2018

    UEFA-Chef: WM 2006-Skandal ohne Einfluss auf EM-Bewerbung

    Laut UEFA-Präsident Ceferin hat die Affäre um die WM 2006 keinen Einfluss auf die deutsche EM-Bewerbung.

    Nyon (dpa) - Die Affäre um die Fußball-WM 2006 hat nach Aussage von UEFA-Chef Aleksander Ceferin keinen negativen Einfluss auf die deutsche Kandidatur für die Europameisterschaft 2024.

  • DFB-Pokalsieg

    So., 20.05.2018

    «Epochal»: Cup-Coup eröffnet Eintracht neue Möglichkeiten

    In seinem letzten Spiel als Eintracht-Trainer gewann Niko Kovac den DFB-Pokal.

    Die Pokalsieger aus Frankfurt genossen noch lange ihren Final-Coup über den FC Bayern. Der Erfolg eröffnet dem neuen Trainer neue Möglichkeiten, mit dem scheidenden Kovac gibt es ein schnelles Wiedersehen.

  • Fußball

    So., 20.05.2018

    DFB-Präsident Grindel gratuliert Eintracht zum Pokalsieg

    Berlin (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat Eintracht Frankfurt als verdienten Gewinner des DFB-Pokals gewürdigt und den Hessen für die Europa League alles Gute gewünscht. «Ich gönne der Mannschaft den Sieg», sagte er in der Nacht auf dem Bankett des Pokalsiegers. «Die Eintracht wollte es von Anfang an mehr. Die Leidenschaft, die Einsatzbereitschaft und auch die spielerische Klasse haben aus Ihrem Sieg einen verdienten Sieg gemacht. Dazu gratuliere ich ganz herzlich.» Der Bundesliga-Achte hatte das Finale gestern Abend gegen Rekordmeister Bayern München überraschend mit 3:1 gewonnen.

  • Erfolg gegen den FC Bayern

    So., 20.05.2018

    DFB-Präsident Grindel gratuliert Eintracht zum Pokalsieg

    DFB-Chef Reinhard Grindel gratulierte der Eintracht zum Pokalsieg.

    Berlin (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat Eintracht Frankfurt als verdienten Gewinner des DFB-Pokals gewürdigt und den Hessen für die Europa League alles Gute gewünscht.

  • Nach Erdogan-Wirbel

    Sa., 19.05.2018

    Bundespräsident Steinmeier trifft Özil und Gündogan

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (r), mit Ilkay Gündogan (l) und Mesut Özil im Schloss Bellevue.

    Nach dem kritisierten Treffen mit dem türkischen Staatschef Erdogan haben Mesut Özil und Ilkay Gündogan Gesprächsbedarf. Erst gibt es ein Treffen mit Joachim Löw und der DFB-Spitze und dann bei Frank-Walter Steinmeier. Der Bundespräsident gibt einen sportlichen Wunsch mit.

Die aktuell häufigsten

Orte Artikelanzahl
Münster 97
Greven 24
Ahlen 23
Steinfurt 23
Lüdinghausen 21
Gronau 20
Deutschland 19
Ochtrup 19
Warendorf 18
Lengerich 17

Die aktuell häufigsten

Produkte Artikelanzahl
Apple iOS 4
WhatsApp 4
YouTube 4
Pedelec 3
iPhone 3
Apple iTunes 2
Instagram 2
Mac 2
Minecraft 2
Star Wars 2