Richard Michael Halberstadt



Alles zur Person "Richard Michael Halberstadt"


  • Zugestellte Bürgersteige

    Di., 24.04.2018

    Fahrräder sorgen für Chaos am Bremer Platz

    Das Parkhaus Bremer Platz am Hauptbahnhof ist komplett mit Fahrrädern zugestellt. Auch der Bürgersteig auf der anderen Straßenseite ist nicht begehbar.

    Chaotische Verhältnisse: Sämtliche Bürgersteige am Parkhaus Bremer Platz sind mit Fahrrädern zugestellt. Für Fußgänger und Anwohner gibt es kein Durchkommen mehr. Am 26. April soll der Spuk ein Ende haben...

  • Hauptbahnhof

    Di., 21.11.2017

    Abfallwirtschaftsbetriebe werden aktiv: Bald Abfalleimer für den Taxenplatz

    In der Bretterverschalung der Bäume am Taxenplatz sind inzwischen unzählige Pappbecher entsorgt worden.

    Ende des Monats hat der „Becherbaum“ an der neuen Taxenvorfahrt am Hauptbahnhof ausgedient: Die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) stellen dort einen Abfallbehälter mit einem Fassungsvermögen von 125 Litern bereit. 

  • Neue Kita in der Oxford-Kaserne

    Sa., 16.08.2014

    Bedarf an Betreuungsplätzen soll rasch gedeckt werden

    Zur Begründung für die Dringlichkeitsentscheidung verweist die Verwaltung im Entwurf auf den dringenden Bedarf an Betreuungsplätzen und den Rechtsanspruch auf einen solchen für unter Dreijährige (U 3). In Gievenbeck betrage die U 3-Quote zum neuen Kindergartenjahr 42,3 Prozent. Die Ü 3-Quote liege bei 114,8 Prozent. Der Bedarf für U 3-Kinder werde allerdings laut einer Elternumfrage der TU Dortmund auf 51,8 Prozent geschätzt. „Die Maßnahme trägt somit dazu bei, die weiteren Bedarfe aus dem Wohnbereich sowie aus der in unmittelbarer Nähe zur Kita geplanten Flüchtlingseinrichtung aufzufangen“, so die Verwaltung. Eine zeitnahe Umsetzung sei daher erforderlich.

  • Anwohner des Doornbeckeweges vom Hochwasser betroffen

    Di., 05.08.2014

    Die Flut kam von den Kleingärten

    Von der Kleingartenanlage am Rüschhausweg seien wahre Wassermassen auf ihr Grundstück gelaufen und hätten den Keller geflutet, berichtet Jutta Hellenkemper. Sie hat am Tag nach dem Unwetter dieses Foto gemacht.

    Auch eine Woche nach dem Jahrhundert-Unwetter ist das Chaos im Haus von Familie Hellenkemper noch groß. Bei ihr stand das Wasser zwar „nur“ bis knapp unter die Kellerdecke. Das aber hat sie dem Einsatz von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk zu verdanken.

  • Mehrere Häuser am Doornbeckeweg betroffen

    Fr., 01.08.2014

    Flutopfer sollen in Britenhäuser ziehen

    Vollgelaufene Keller gab es in Gievenbeck infolge des Unwetters ebenfalls viele. Davon zeugen Teppiche, Schränke und Elektrogeräte, die an vielen Stellen an die Straßen gestellt wurden. Schwer erwischt hat es gleich mehrere Anwohner des Doornbeckeweges – weil viel Wasser von der benachbarten Kleingartenanlage herübergelaufen sei, berichten sie. Eine Familie muss sogar aus ihrem Haus ausziehen.

  • Schulamt will derzeit keinen Vorschlag für Erweiterung der Mosaikschule vorlegen

    Fr., 25.07.2014

    Schnelle Lösung ist nicht in Sicht

    An der Mosaikschule ist das offene Ganztagsangebot längst an räumliche Grenzen gestoßen. Wo Platz für eine bauliche Erweiterung wäre, wollte deshalb die CDU von der Stadtverwaltung wissen.

    Das Schulamt will zurzeit keine konkreten Vorschläge für eine bauliche Erweiterung der Mosaikschule vorlegen. Eine solche hatte die CDU vorgeschlagen, weil der Ganztagsbereich aus allen Nähten platzt.

  • Abgeschobenen Flüchtlingsfamilie

    Fr., 25.07.2014

    Anwalt in der Kritik

    Im Fall der abgeschobenen iranischen Flüchtlingsfamilie Moslemabadi ist Kritik an deren Anwalt laut geworden: Er soll einige Schreiben der Behörden nicht weitergeleitet haben.

  • „Nächtliches Überfallkommando“

    Do., 24.07.2014

    Abschiebung von iranischer Familie ruft Empörung hervor

    In einer dieser Flüchtlingsunterkünfte am Borghorstweg war Familie Moslemabadi untergebracht, bis sie mitten in der Nacht abgeschoben wurde.

    Die Empörung ist Pfarrer Stephan Martin Stötzel anzumerken. Aber auch die Sorge um Familie Moslemabadi. Der Grund: Mutter, Vater und zwei Kinder wurden abgeschoben. Der münsterische Ratsherr Richard Michael Halberstadt (CDU) verlangt nun von der Polizei und der Stadt Münster Stellungnahmen zu den Hintergründen.

  • Warten vor dem Service-Zentrum „Mobilé“

    Fr., 28.02.2014

    Bärenschlange hat ein Ende

    Eine lange Warteschlange vor dem Service-Zentrum der Stadtwerke „Mobilé“ bestimmt immer zum Monatsende und zum Monatsbeginn das Bild am Berliner Platz.

    Vor dem Bären am Berliner Platz ist Geduld angesagt. In einer Schlange warten Buskunden am Service-Zentrum „Mobilé“ der Stadtwerke, um ihre Abos für ihre Tickets zu verlängern. Die Warterei in der Schlange bei Abholung der Abos soll nun ein Ende haben – die Stadtwerke wollen die Abos elektronisch verlängern.

  • Christdemokraten drängen auf Lösung des Raumproblems im MuM

    Di., 18.02.2014

    CDU will Weichen vor der Wahl stellen

    Die CDU-Ratsfraktion Münster will Druck machen, um rasch eine Lösung für das Raumproblem des Vereins Mehrgenerationenhaus und Mütterzentrum (MuM) auf dem Tisch zu haben.

Die aktuell häufigsten

Orte Artikelanzahl
Münster 76
Ahlen 21
Gronau 18
Lengerich 15
Lüdinghausen 13
Warendorf 13
Nottuln 12
Greven 11
Ochtrup 11
Ahaus 9