DFB-Pokal



Alles zum Ereignis "DFB-Pokal"


  • Finale gegen Lyon

    Do., 24.05.2018

    Wolfsburg hofft auf zweites Triple nach 2013

    Hat mit den Wolfsburger Fußball-Frauen den Königsklassen-Sieg im Blick: VfL-Coach Stephan Lerch.

    Im Finale der Champions League der Fußballerinnen treffen die beiden besten Mannschaften Europas aufeinander. Wolfsburg ist in der Bundesliga ähnlich dominant wie Lyon in Frankreich. Beide Teams könnten die Saison mit dem Triple abschließen.

  • Fußball

    Mi., 23.05.2018

    Kölner U19-Nationalspieler Goden wechselt nach Nürnberg

    Schalkes Bastian Oczipka (r) und Kölns Kevin Goden währemnd des DFB Cupsb zwischen FC Schalke 04 und 1. FC Cologne in Gelsenkirchen.

    Nürnberg (dpa) - U19-Nationalspieler Kevin Goden wechselt vom 1. FC Köln zum 1. FC Nürnberg. Der 19-Jährige wurde als Perspektivakteur geholt und soll beim Aufsteiger in die Fußball-Bundesliga in der neuen Saison an die Profimannschaft herangeführt werden, wie die Franken am Mittwoch bekanntgaben. Goden gab in der abgelaufenen Saison sein Profidebüt für Köln im DFB-Pokal.

  • Kritik an Zwayer

    Mo., 21.05.2018

    «Vollkatastrophe»: Videobeweis vor WM-Bewährungsprobe

    Schiedsrichter Felix Zwayer geht nach dem betrachten des Videobeweises vom Monitor weg.

    Nach dem DFB-Pokalfinale steht schon wieder Felix Zwayer wegen seiner Auslegung des Videobeweises in der Kritik. Ausgerechnet der Berliner ist bei der WM nun als Video-Schiedsrichter aktiv. Ein Bayern-Nationalspieler fordert ein grundlegendes Nachdenken.

  • Schiedsrichter äußert sich

    Mo., 21.05.2018

    Zwayer zum Videobeweis im Finale: Keine «Schwarz-Weiß-Szene»

    Schiedsrichter Felix Zwayer hält die umstrittene Elfmeter-Szene nach wie vor für eine nicht eindeutige Spielsituation.

    Zwei Tage nach seiner strittigen Entscheidung im DFB-Pokalfinale meldet sich Felix Zwayer zu Wort. Der nicht gegebene Elfmeter für die Bayern ist für ihn keine «Schwarz-Weiß-Szene». Die vorherrschende öffentliche Meinung weist er zurück.

  • DFB-Pokal-Sieg

    Mo., 21.05.2018

    Kovacs Meisterstück: Triumph gibt Schwung für Bayern-Mission

    Als letzte Amtshandlung als Eintracht-Trainer gewann Niko Kovac den DFB-Pokal.

    Statt als trauriger Verlierer kommt Niko Kovac als strahlender Triumphator zum FC Bayern. Mit dem Pokalsieg hinterlässt der Kroate in Frankfurt tiefe Spuren und stärkt seine Position für die Herausforderung beim düpierten Rekordmeister.

  • Fußball

    Mo., 21.05.2018

    Bayern weisen Kritik nach Siegerehrung zurück

    Berlin (dpa) – Der FC Bayern hat nach dem verlorenen Endspiel im DFB-Pokal Kritik für den schnellen Abgang bei der Siegerehrung zurückgewiesen. «Da muss ich ganz ehrlich zugeben, dass in dem Moment die Spieler und ich sicher nicht dran gedacht haben», sagte Trainer Jupp Heynckes. «Ich möchte das nachholen und Eintracht Frankfurt zum Pokalsieg gratulieren. Die Eintracht ist ein würdiger Pokalsieger.» Das Ganze sei ein Missverständnis gewesen. Wenn er in diesem Moment daran gedacht hätte, hätte er die Mannschaft aufgefordert, zu bleiben.

  • FC Bayern München

    So., 20.05.2018

    Uli Hoeneß schließt großen Transfer im Sommer aus

    Uli Hoeneß schließt den ganz großen Transfer aus.

    München (dpa) – Vereinspräsident Uli Hoeneß hat einen großen Transfer beim FC Bayern München in diesem Sommer ausgeschlossen.

  • DFB-Pokalsieg

    So., 20.05.2018

    «Epochal»: Cup-Coup eröffnet Eintracht neue Möglichkeiten

    In seinem letzten Spiel als Eintracht-Trainer gewann Niko Kovac den DFB-Pokal.

    Die Pokalsieger aus Frankfurt genossen noch lange ihren Final-Coup über den FC Bayern. Der Erfolg eröffnet dem neuen Trainer neue Möglichkeiten, mit dem scheidenden Kovac gibt es ein schnelles Wiedersehen.

  • Fußball

    So., 20.05.2018

    DFB-Präsident Grindel gratuliert Eintracht zum Pokalsieg

    Berlin (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat Eintracht Frankfurt als verdienten Gewinner des DFB-Pokals gewürdigt und den Hessen für die Europa League alles Gute gewünscht. «Ich gönne der Mannschaft den Sieg», sagte er in der Nacht auf dem Bankett des Pokalsiegers. «Die Eintracht wollte es von Anfang an mehr. Die Leidenschaft, die Einsatzbereitschaft und auch die spielerische Klasse haben aus Ihrem Sieg einen verdienten Sieg gemacht. Dazu gratuliere ich ganz herzlich.» Der Bundesliga-Achte hatte das Finale gestern Abend gegen Rekordmeister Bayern München überraschend mit 3:1 gewonnen.

  • Erfolg gegen den FC Bayern

    So., 20.05.2018

    DFB-Präsident Grindel gratuliert Eintracht zum Pokalsieg

    DFB-Chef Reinhard Grindel gratulierte der Eintracht zum Pokalsieg.

    Berlin (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat Eintracht Frankfurt als verdienten Gewinner des DFB-Pokals gewürdigt und den Hessen für die Europa League alles Gute gewünscht.

Die aktuell häufigsten

Orte Artikelanzahl
Münster 135
Ahlen 34
Greven 29
Gronau 28
Deutschland 22
Lengerich 21
Lüdinghausen 21
Steinfurt 21
Telgte 21
Warendorf 19

Die aktuell häufigsten

Produkte Artikelanzahl
WhatsApp 5
Apple iOS 3
Pedelec 3
Apple iTunes 2
Ronja Räubertochter 2
VW T5 2
YouTube 2
iPhone 2
Audi A6 1