Umfrage



Alles zum Schlagwort "Umfrage"


  • Umfrage

    So., 15.07.2018

    Zwei Drittel halten Trump für gefährlicher als Putin

    Kremlchef Wladimir Putin (l) und US-Präsident Donald Trump unterhalten sich auf dem G20-Gipfel in Hamburg.

    Berlin (dpa) - Fast zwei Drittel der Deutschen sehen in US-Präsident Donald Trump eine größere Gefahr für den Weltfrieden als im russischen Präsidenten Wladimir Putin.

  • Umfrage

    So., 15.07.2018

    Kampf gegen Altersarmut für Bürger besonders wichtig

    Laut einer aktuellen Umfrage ist der Kampf gegen Altersarmut für die Bundesbürger das wichtigste politische Thema für eine Wahlentscheidung.

    Berlin (dpa) - Der Kampf gegen Altersarmut und das Herstellen gleicher Bildungschancen sind für die Bundesbürger nach einer Umfrage die wichtigsten politischen Themen für eine Wahlentscheidung.

  • International

    So., 15.07.2018

    Umfrage: Mehrheit hält Trump für gefährlicher als Putin

    Berlin (dpa) - Fast zwei Drittel der Deutschen sehen in US-Präsident Donald Trump eine größere Gefahr für den Weltfrieden als im russischen Präsidenten Wladimir Putin. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur wird Putin im Vergleich zu Trump zudem als sympathischer, kompetenter und auch mächtiger eingestuft. Besonders groß ist der Abstand bei der Frage der Kompetenz: Nur 5 Prozent sehen hier Trump vorne, 56 Prozent Putin, der Rest machte keine Angaben.

  • Gesellschaft

    So., 15.07.2018

    Umfrage: Kampf gegen Altersarmut für Bürger besonders wichtig

    Berlin (dpa) - Der Kampf gegen Altersarmut und das Herstellen gleicher Bildungschancen sind für die Bundesbürger nach einer Umfrage die wichtigsten politischen Themen für eine Wahlentscheidung. Eine Begrenzung der Zuwanderung, über die die Politik derzeit hauptsächlich diskutiert, wird dagegen als wesentlich weniger wichtig eingestuft. Auf dem letzten Platz landete bei der Auswahl aus einer Liste von 20 Themen ein Aufstocken der Verteidigungsausgaben. In der Emnid-Umfrage für die «Bild am Sonntag» nannten 79 Prozent der Befragten das Verhindern von Altersarmut als besonders wichtig.

  • Auch Union rutscht ab

    Fr., 13.07.2018

    Umfrage: Seehofer verliert Zustimmung in Bevölkerung

    Nach einer Umfrage nimmt die Zustimmung in der Bevölkerung für Innenminister Seehofer (CSU) ab.

    Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) verliert einer Umfrage zufolge in der Bevölkerung an Rückhalt. Nur 37 Prozent der Befragten fänden es laut ZDF-«Politbarometer» gut, wenn Seehofer Innenminister bleibt, 57 Prozent hielten das für schlecht.

  • Fußball-WM: Umfrage

    Do., 12.07.2018

    Frankreich klarer Finalfavorit

    Für vier von fünf Experten schon Weltmeister: Antoine Griezmann, Kylian Mbappé und Co.

    32 Teams sind mit kleinen und großen Titelträumen in die WM gestartet. Nun haben noch zwei Teams die Chance, die Nachfolge des früh gescheiterten Weltmeisters Deutschland anzutreten. Die WN haben hiesige Trainer und Spieler gefragt, ob sich Franzosen oder Kroaten im Finale durchsetzen.

  • Natur

    Do., 12.07.2018

    NRW-Umfrage: Mehrheit würde Nationalpark Senne befürworten

    Ein Waldstück im Teutoburger Wald in der Nähe der Bielstein Schlucht.

    Bad Lippspringe/Düsseldorf (dpa/lnw) - Trotz politischer Absage an das Projekt würde die Mehrheit der Menschen in Nordrhein-Westfalen einer Umfrage zufolge einen Nationalpark Senne befürworten. Wie eine von Naturschützern in Auftrag gegebene repräsentative Befragung ergab, fänden 85 Prozent der Befragten die Einrichtung eines zweiten NRW-Nationalparks in der Heidelandschaft am Rande des Teutoburger Waldes gut. Im Regierungsbezirk Detmold als betroffener Region fällt die Zustimmung mit 76 Prozent allerdings etwas geringer aus als im Landesschnitt.

  • Umfrage

    Mi., 11.07.2018

    Fast jeder zweite Deutsche für Abzug der US-Truppen

    Helikopter-Stützpunkt der US-Armee bei Ansbach in Bayern.

    Brüssel (dpa) - Fast jeder zweite Deutsche ist für einen Abzug der knapp 35.000 noch in Deutschland stationierten US-Soldaten.

  • International

    Mi., 11.07.2018

    Umfrage: Fast jeder zweite Deutsche für Abzug der US-Truppen

    Brüssel (dpa) - Fast jeder zweite Deutsche ist für einen Abzug der knapp 35 000 noch in Deutschland stationierten US-Soldaten. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der dpa plädierten 42 Prozent dafür. Nur 37 Prozent wünschten sich, dass die amerikanischen Truppen in Deutschland bleiben. Besonders stark wird ein Truppenabzug von den Wählern der Linken, der AfD und der Grünen befürwortet. Die US-Truppen waren während des Kalten Krieges Sicherheitsgarant, wurden danach aber stark reduziert. Trotzdem ist Deutschland noch der zweitgrößte US-Militärstandort weltweit.

  • International

    Mi., 11.07.2018

    Umfrage: Klare Mehrheit gegen weitere Militär-Zusagen an Trump

    Brüssel (dpa) - Eine klare Mehrheit der Deutschen ist gegen eine Erhöhung der deutschen Verteidigungsausgaben über die bisherigen Zusagen von Bundeskanzlerin Angela Merkel hinaus. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der dpa sind nur 15 Prozent dafür, mehr als die von Merkel bis 2024 versprochenen 1,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts für die Bundeswehr bereitzustellen. Dagegen halten 24 Prozent diese Marke für genau richtig und weiteren 36 Prozent ist das schon zu viel. Damit lehnen zusammen 60 Prozent eine Anhebung der Militärausgaben auf mehr als 1,5 Prozent ab.