Volleyball



Alles zum Schlagwort "Volleyball"


  • Volleyball

    Di., 17.07.2018

    Firkal verlässt Volleyball-Bundesligist Düren kurzfristig

    Düren (dpa/lnw) - Volleyball-Bundesligist SWD powervolleys Düren und Julius Firkal gehen getrennte Wege. Wie der Club am Dienstag mitteilte, wechselt der 20 Jahre alte slowakische Angreifer kurzfristig in die Türkei. «Diese Personalie haben wir uns anders vorgestellt. Aber bekanntlich soll man Reisende nicht aufhalten», sagte Dürens Sportlicher Leiter Goswin Caro. Die Dürener, die ihre Kaderplanung für die kommende Saison eigentlich abgeschlossen hatten, suchen nun noch einen Spieler, um den Außenangriff zu komplettieren.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    Di., 10.07.2018

    Routinier Annacker betritt bei BW Aasee Neuland als Kaufmann-Nachfolger

    Im Coachen längst geübt, auch bei den Blau-Weißen, ist Kai Annacker, der bis 2014 beim TV Hörde in Dortmund als ein Erfolgsgarant der Drittliga-Männer galt.

    Kai Annacker ist der neue Mann an der Seitenlinie für die Frauen von BW Aasee. Damit übernimmt er die Nachfolge von Nils Kaufmann, dem er bisher assistierte. Allerdings sucht der Drittligist noch einige Spielerinnen für die neue Saison.

  • Volleyball

    Di., 10.07.2018

    Düren verpflichtet Volleyball-Talent Maase

    Volleyball-Spieler versuchen einen Ball zu blocken. 

    Düren (dpa/lnw) - Volleyball-Bundesligist SWD powervolleys Düren hat Junioren-Nationalspieler Lukas Maase verpflichtet. Der 19 Jahre alte Mittelblocker gilt als großes deutsches Talent und will sich in der Bundesliga durchsetzen. Maase spielte zuletzt beim Zweitligisten GSVE Delitzsch. Dies teilte der Club am Dienstag mit.

  • Volleyball: Beach-WDM

    Mo., 09.07.2018

    Die Besten im Westen – Venghaus/Baker NRW-Meister

    Freuten sich über Platz eins in Solingen: die Sendenerin Lea Venghaus (r.) und Kaia Baker.

    Lea Venghaus (ASV Senden) und Kaia Baker (VC Minden) sind am Wochenende in Solingen Westdeutsche Meister geworden. Beeindruckend war, wie souverän das Duo in allen Partien agierte.

  • Volleyball: Damen-Bundesliga

    Fr., 06.07.2018

    Bathens Zukunft beim USC weiter ungewiss

    Ines Bathen spielt seit 2007 für den USC Münster. Ob die 27-Jährige beim Bundesligisten noch eine weitere Saison anhängt, ist noch immer nicht entschieden.

    Noch ist offen, ob Ines Bathen auch in der neuen Saison für den USC Münster aufläuft. Ihre Entscheidung hängt vom Einsatzort ab, an dem die angehende Lehrerin ihr Referendariat aufnimmt. Auch ein Gymnasium in Münster ist in der Verlosung.

  • Volleyball: Hochschulmeisterschaft

    Do., 05.07.2018

    EM 2019 in Serbien lockt ein Trio des BSV Ostbevern

    Vera Horstmann (l.) und Lea Dreckmann

    Drei Volleyballerinnen des BSV Ostbevern haben sich in Bayreuth den Titel des Deutschen Hochschulmeisters im Volleyball gesichert. Dabei hat das Aufgebot der WWU und FH Münster im Vorfeld der Wettkämpfe nicht einmal gemeinsam trainiert. Nun lockt eine kontinentale Meisterschaft.

  • Volleyball: Hochschul-DM

    Mo., 02.07.2018

    WG Münster freut sich über den Titel in Bayreuth

    Siegerlächeln des neuen Meisters: Katrin Schröder, Sophia Eggenhaus, Kathrin Pasel, Pia Kramer, Wiebke Zink, Jana Peikenkamp (stehend v. li.), Hannah Niehues, Stella Laudick, Luisa Lüpken, Lea Dreckmann und Vera Horstmann (sitzend v. li.).

    Mehr als souverän griffen sich die Volleyballerinnen der Uni und FH Münster den Titel bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften. In Bayreuth gab es am Ende gegen den Gastgeber auch im Finale einen relativ deutlichen Erfolg.

  • Volleyball SV Arminia Appelhülsen

    Fr., 29.06.2018

    Trainer Stebel hat im sechsten Jahr Pläne und Ziele

    Schon wieder im Training: Sebastian Stebel plant für Arminia mit einem Zwölferkader. 

    Trainer Sebastian Stebel , der Vielbeschäftigte, geht in seine sechste Saison und wünscht sich einen zwölfköpfigen Kader für die nächsten Aufgaben in der Bezirksklasse.

  • Volleyball: Namhafte Trainerin

    Fr., 29.06.2018

    Die Entwicklungshelferin – Danuta Brinkmann coacht Union

    Die wahrscheinlich nächste Trainerin des SC Union Lüdinghausen: Danuta Brinkmann. Dirk Havermeier hat sie längst überzeugt.

    Eine namhaftere Trainerin als Danuta Brinkmann kann sich Regionalligist Union Lüdinghausen kaum wünschen. Zwar ist der Vertrag noch nicht unterschrieben. Doch alles deutet daraufhin, dass die langjährige Erst- und Zweitligatrainerin in der Steverstadt anheuert.

  • Volleyball: Bundesstützpunkt

    Di., 26.06.2018

    Wolf moderiert das übliche Kommen und Gehen beim VC Olympia

    Erika Kildau, hier im Dress der deutschen U-17-Nationalmannschaft, zieht am Ende der Sommerferien ins Sportinternat ein und wird dann mit dem VCO Münster in der 3. Liga spielen.

    Der nächste Umbruch kommt nicht überraschend. Am Bundesstützpunkt und damit auch am angeschlossenen VC Olympia Münster, der nun in einer Halbserie in der 3. Liga antritt, macht sich die nächste Generation daran, sich sportlich zu entwickeln.