Münster



Alles zum Ort "Münster"


  • KAKTuS bereitet neues Theaterstück vor

    Sa., 23.06.2018

    „Gedopt“ im Münsterland

    Die KAKTuS-Theatergruppe lässt in diesem Jahr die Wiedertäufer wieder auferstehen.

    Ins Reich der Wiedertäufer im Münster des 16. Jahrhunderts entführt das neue Stück der KAKTuS-Theatergruppe. Aufführungen sind am 31. August und 1. September im Innenhof der Burg Lüdinghausen.

  • Fußball

    Sa., 23.06.2018

    09 Gastgeber für Preußen Münster

    Frank Blom, Fußballabteilungsleiter beim SC 09.

    Am Sonntag bestreitet der SC Preußen Münster sein erstes offizielles Testspiel. Der Drittligist trifft in der Schöneflieth auf den SC Münster 08. 09-Abteilungsleiter Frank Blom erklärt, warum das Spiel in Greven ausgetragen wird.

  • Pro und Contra

    Sa., 23.06.2018

    Gibt es zu viele Veranstaltungen in Münster?

    Pro und Contra: Gibt es zu viele Veranstaltungen in Münster?

    Nach einer Umfrage gibt es Kritik an den vielen Events in der Stadt. Müssen hier so viele Veranstaltungen stattfinden? In unserer Lokalredaktion gehen die Meinungen auseinander.

  • Gertrud Stab übernimmt als Ehrenamtliche Begräbnisdienste

    Sa., 23.06.2018

    Begleiterin in schweren Stunden

    Gertrud Stab wird künftig als Ehrenamtliche Begräbnisdienste in der Lengericher Pfarrei Seliger Niels Stensen übernehmen.

    Getrud Stab leitet eine Trauergruppe. Doch die 74-Jährige möchte mehr und hat an einem Ausbildungskursus des Bistums Münster teilgenommen. Jetzt das sie ehrenamtliche Begräbnisdienste in der katholischen Kirchengemeinde Seliger Niels Stensen in Lengerich übernehmen.

  • Neuer Sozialarbeiter

    Sa., 23.06.2018

    „Dezentrale Unterbringung ist eine gute Sache“

    Sozialarbeiter Peter Schreckenbach kümmert sich als Rathausmitarbeiter um die Flüchtlinge in der Gemeinde.

    Reichlich Erfahrung im Umgang mit ausländischen Mitbürgern bringt Peter Schreckenbach mit. Seit gut zwei Monaten arbeitet der Sozialarbeiter im Havixbecker Rathaus.

  • Wahl des Prinz Karneval

    Sa., 23.06.2018

    „Hiltrup hat es verdient“

    Mit ihrem Motivwagen sind die Narrenfreude bekannt geworden. Deren Präsident Oliver Schmidt ist neuer Prinz Karneval in Münster.

    „Das wurde auch mal Zeit. Endlich kommt Prinz Karneval von einer Hiltruper Karnevalsgesellschaft“ Die Freude ist groß, dass mit Oliver Schmidt ein Hiltrup Karnevalsprinz der Stadt Münster wird.

  • Ex-Strafverteidiger vor Gericht

    Sa., 23.06.2018

    Mühsame Indiziensuche unter Mitarbeitern im Zeugenstand

    Einem ehemaligen Strafverteidiger wird vorgeworfen, beim Landgericht Kosten für Fahrten aus Hamburg kassiert zu haben, obwohl er nur aus Münster angereist sei.

    Rothenbaum oder Rothenburg? 92.000 Euro soll sich ein Ex-Anwalt aus Münster durch falsche Fahrtkostenabrechnungen erschlichen haben. Am vierten Verhandlungstag kamen Mitarbeiter seiner ehemaligen Kanzlei zu Wort.

  • Standort-Debatte

    Sa., 23.06.2018

    Noch immer viele Fragezeichen rund um die Zentrale Flüchtlings-Einrichtung

    Nur wenn am Standort Pulverschuppen rasch eine Zentrale Unterbringungs-Einrichtung gebaut wird, kann die Stadt Münster frei über die York-Kaserne verfügen. Was aber, wenn die ZUE auf sich warten lässt?

    Erst Gremmendorf, dann Pulverschuppen, so sieht der Plan für die Zentrale Unterbringungs-Einrichtung (ZUE) für Flüchtlinge aus. Aber was ist, wenn dieser Zeitplan durcheinander gerät?

  • FMO

    Sa., 23.06.2018

    Zwei Mal pro Woche Thessaloniki

    Kapitän Rolf Robin (2.v.r.) und seine Crew werden vom FMO-Marketingleiter Andrés Heinemann (3.v.r.) und Detlef Döbberthin (r.) vor dem Erstflug nach Thessaloniki begrüßt.

    Seit heute fliegt Germania vom Flughafen Münster/Osnabrück zweimal pro Woche in die zweitgrößte griechische Stadt Thessaloniki. Die Flüge starten jeweils montags und freitags.

  • Meyer macht's

    Sa., 23.06.2018

    Ein Tag im GOP Varieté-Theater: Endlich im Showgeschäft!

    Da schaut die Belegschaft des Grand Hotels genau hin, wenn dem Neuen auf der Bühne vom Concierge die Garderobe gerichtet wird.

    Mit drei Bällen jonglieren, das kann unser Redakteur Björn Meyer – behauptet er jedenfalls. Während seines Tags im GOP Varieté-Theater warteten aber ganz andere Herausforderungen auf ihn.