Ort "USA"



  • Gerichtlich ausgebremst

    Mi., 18.10.2017

    Trumps Einreisebestimmungen erneut blockiert

    Schon bei den beiden anderen Einreiseverboten hatten Gerichte die Pläne des Präsidenten durchkreuzt.

    Seit Januar liefert sich Donald Trump ein juristisches Gezerre um seine Einreiseverbote. Nach mehreren Rückschlägen wollte es seine Regierung noch einmal versuchen - aber ein Richter in Hawaii macht ihr einen Strich durch die Rechnung.

  • Nur noch Trümmerhaufen

    Di., 17.10.2017

    Terrormiliz IS verliert inoffizielle Hauptstadt Al-Rakka

    Zwei SDF-Kämpfer stehen zwischen zerstörten Gebäuden in Al-Rakka.

    In Al-Rakka plante der IS seine verheerenden Anschläge. Nun ist die Herrschaft der Dschihadisten in ihrer heimlichen Hauptstadt zusammengebrochen. Das Ende des selbst ausgerufenen «Kalifats» naht.

  • «New Worlds»

    Di., 17.10.2017

    Cellist aus Dresden stürmt die Klassik-Charts in den USA

    Der Cellist Jan Vogler (2013). Fotos: Arno Burgi

    Ein intimes Konzertformat füllt große Säle. Das deutsch- amerikanische Künstlerduo Jan Vogler und Bill Murray hat mit seinem Programm einen Nerv beim Publikum getroffen.

  • Konflikte

    Di., 17.10.2017

    USA und EU appellieren an Konfliktparteien im Nordirak

    Berlin (dpa) - Nach der militärischen Eskalation im Nordirak haben die USA und die Europäische Union an die Konfliktparteien appelliert, die Gewalt zu beenden und die Ruhe wiederherzustellen. Die Bundeswehr unterbrach aus Sicherheitsgründen ihre Ausbildungsmission für kurdische Peschmerga in der Region. Die USA wollen in dem Konflikt neutral bleiben. Die Vereinigten Staaten hätten laut US-Präsident Donald Trump «sehr gute Beziehungen» sowohl mit der Zentralregierung im Irak als auch mit den Kurden.

  • Konflikte

    Di., 17.10.2017

    Nordkorea: «Atomkrieg könnte jeden Moment ausbrechen»

    New York (dpa) - Nordkoreas stellvertretender UN-Botschafter Kim In Ryong hat vor den Vereinten Nationen vor dem Ausbruch eines Atomkriegs gewarnt. Die Situation in Nordkorea habe einen «sehr riskanten Punkt erreicht», sagte Kim vor dem Abrüstungsausschuss der UN. Ein Atomkrieg könne jeden Moment ausbrechen. Kein anderes Land auf der Welt habe für so eine lange Zeit eine solch extreme und direkte nukleare Bedrohung von den USA hinnehmen müssen, sagte er. Nordkorea könne den internationalen Atomwaffensperrvertrag aufgrund der Bedrohung durch die USA nicht unterzeichnen.

  • Konflikte

    Di., 17.10.2017

    Nordkorea: «Atomkrieg könnte jeden Moment beginnen»

    New York (dpa) - Nordkoreas stellvertretender UN-Botschafter Kim In Ryong hat vor den Vereinten Nationen vor dem Ausbruch eines Atomkriegs gewarnt. Die Situation in Nordkorea habe einen «sehr riskanten Punkt erreicht», sagte Kim vor dem Abrüstungsausschuss der UN. Ein Atomkrieg könne jeden Moment beginnen. Kein anderes Land auf der Welt habe für so eine lange Zeit eine solch extreme und direkte nukleare Bedrohung von den USA hinnehmen müssen, sagte er. Nordkorea könne den internationalen Atomwaffensperrvertrag aufgrund der Bedrohung durch die USA nicht unterzeichnen.

  • Umwelt

    Di., 17.10.2017

    Umfrage von Swiss Life Select zu Extremwetter: Deutsche unterschätzen Gefahren

    Umwelt: Umfrage von Swiss Life Select zu Extremwetter: Deutsche unterschätzen Gefahren

    Alle Welt schaute auf die USA und die Karibik: Millionen Einwohner kämpften mit zwei der schwersten Naturkatastrophen der vergangenen Jahre. Die Region ist Wirbelstürme gewohnt und hat viel in den Katastrophenschutz investiert. Doch Hurrikan Harvey mit seinen Rekordniederschlägen übertraf in Houston alle Befürchtungen, Hurrikan Irma zog durch die Karibik und über Florida hinweg und hinterließ eine Spur der Verwüstung. Aktuell bedroht Hurrikan Maria die Region. Außergewöhnlich starke Wetterereignisse gab es in den letzten Jahren auch in Deutschland. Fühlen sich die Deutschen gewappnet? Lesen Sie hier, wie sie Extremwetterereignisse einschätzen.

  • Konflikte

    Di., 17.10.2017

    Trump: USA werden im Nordirak nicht Partei ergreifen

    Washington (dpa) - Angesichts der militärischen Eskalation im Nordirak wollen die USA neutral bleiben. «Wir werden nicht Partei ergreifen», sagte US-Präsident Donald Trump Medienberichten zufolge in Washington. Die Vereinigten Staaten hätten «sehr gute Beziehungen» sowohl mit der Zentralregierung im Irak als auch im den Kurden. «Wir hätten niemals dort sein sollen», sagte Trump mit Bezug auf den Einmarsch von US-Truppen im Irak 2003. «Aber wir werden nicht Partei nehmen.» Die USA seien sehr besorgt über die Lage im Irak, sagte Außenministeriumssprecherin Heather Nauert in einer Stellungnahme.

  • Attacke auf Netflix

    Mo., 16.10.2017

    Die Milliarden-Schlacht um die Streaming-Krone

    Attacke auf Netflix: Die Milliarden-Schlacht um die Streaming-Krone

    Online-Videodienste haben die Unterhaltungswelt in den letzten Jahren kräftig aufgemischt und die Fernsehgewohnheiten vieler Menschen nachhaltig verändert. Netflix prägte die Streaming-Revolution wie kein zweites Unternehmen. Doch die Konkurrenz bläst zum Angriff.

  • Attacke auf Netflix

    Mo., 16.10.2017

    Die Milliarden-Schlacht um die Streaming-Krone

    Attacke auf Netflix: Die Milliarden-Schlacht um die Streaming-Krone

    Online-Videodienste haben die Unterhaltungswelt in den letzten Jahren kräftig aufgemischt und die Fernsehgewohnheiten vieler Menschen nachhaltig verändert. Netflix prägte die Streaming-Revolution wie kein zweites Unternehmen. Doch die Konkurrenz bläst zum Angriff.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 12.359
Barack Obama 5.365
Joachim Löw 4.742
Donald Trump 4.324
Sigmar Gabriel 3.707
Sebastian Vettel 3.213
Wladimir Putin 3.185
Frank-Walter Steinmeier 2.506
Thomas de Maizière 2.356

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 15.638
Karneval 6.053
Jahreshauptversammlung 5.819
Weihnachten 5.757
Olympische Spiele 4.650
Bundestagswahl 4.116
DFB-Pokal 3.589
Fußball-WM 3.499
Europameisterschaft 2.883

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 125.627
Deutschland 73.958
Berlin 56.279
Warendorf 34.988
NRW 31.965
Steinfurt 29.990
Gronau 29.989
Düsseldorf 28.954
USA 26.520

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.536
iPhone 1.946
Red Bull 1.873
YouTube 1.478
iPad 1.072
Instagram 1.018
Dow-Jones-Index 834
Apple iOS 798
WhatsApp 694

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 54.593
CDU 33.292
SPD 32.504
EU 20.403
Bezirksliga 17.481
Kreisliga 16.933
Feuerwehr 14.459
FC Bayern München 14.261
Fußball-Bundesliga 11.741

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 75.684
Auto 31.258
Unfall 15.488
Archiv 15.404
Kriminalität 13.321
Fahrzeug 12.973
Kurzmeldung 11.202
Handball 10.813
Krise 8.471