Organisation "EU"



  • Schwächen in Währungsunion

    Mi., 17.01.2018

    Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone

    Deutsche und französische Ökonomen fordern Reformen in der Eurozone.

    Nach Jahren der Finanzkrise verzeichnet Europas Wirtschaft wieder Wachstum. Doch der Aufschwung steht aus Sicht vieler Experten auf wackeligen Füßen. Der Reformdruck wächst.

  • Antrittsbesuch in Berlin

    Mi., 17.01.2018

    Merkel will Kurz-Regierung an ihren Taten messen

    Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Empfang mit militärischen Ehren von Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz.

    Beide sind Chefs konservativer Volksparteien, liegen aber politisch meilenweit auseinander. Der Antrittsbesuch von Kanzler Kurz bei Kanzlerin Merkel verläuft trotzdem eher kooperativ als konfrontativ.

  • Antrittsbesuch

    Mi., 17.01.2018

    Neuer österreichischer Kanzler Kurz bei Merkel

    Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Empfang mit militärischen Ehren von Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz.

    Berlin (dpa) - Der neue österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz ist zu seinem Antrittsbesuch in Berlin begrüßt worden. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) empfing den 31-Jährigen an diesem Mittwoch vor dem Kanzleramt mit militärischen Ehren.

  • Deutsch-türkische Beziehungen

    Mi., 17.01.2018

    Deniz Yücel lehnt «schmutzige Deals» für Freilassung ab

    «Für schmutzige Deals stehe ich nicht zur Verfügung», sagte Deniz Yücel.

    Die Bundesregierung fordert die Entlassung von Deniz Yücel aus der Haft in der Türkei und hat Rüstungsexporte an den Nato-Partner eingeschränkt. Der Journalist sagt nun, er wolle auf keinen Fall mit Hilfe «schmutziger Deals» freikommen.

  • International

    Mi., 17.01.2018

    Merkel und Kurz - Bundeskanzlerin empfängt Neukanzler

    Berlin (dpa) - Einen Monat nach Bildung der rechtskonservativen Regierung in Österreich kommt der neue Bundeskanzler Sebastian Kurz erstmals in dieser Funktion nach Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt den 31-Jährigen am Mittwoch mit militärischen Ehren. Kurz steht seit Dezember an der Spitze einer Regierung von konservativer ÖVP und rechter FPÖ. Seine ersten Auslandsreisen führten ihn zur EU-Spitze nach Brüssel und zu Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron.

  • Luxemburgs Außenminister

    Mi., 17.01.2018

    Asselborn wirbt für Anerkennung eines Palästinenserstaates

    «Wenn Frankreich mit der Anerkennung Palästinas voran gehen würde, würden weitere Staaten folgen, auch Luxemburg», sagte Jean Asselborn der «Süddeutschen Zeitung».

    Berlin (dpa) - Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn wirbt für eine Anerkennung Palästinas als Staat. «Wir Europäer müssen zeigen, dass auch die Palästinenser ein Recht auf ihren eigenen Staat haben», sagte Asselborn der «Süddeutschen Zeitung».

  • Weihnachtsbaby im Frauenhaus: Zukunft von Mutter und Kind ungewiss

    Mi., 17.01.2018

    „Manchmal schwindet uns der Mut“

    Irgendwo in einem Frauenhaus in Deutschland: Eine Frau sitzt in einem Zimmer, das sie mit ihren Kindern bewohnt. Oft nach häuslicher Gewalt bieten Frauenhäuser den Frauen Schutz, Unterkunft und Beratung.

    Leider wartet auf das Weihnachtsbaby im Warendorfer Frauenhaus eine ungewisse Zukunft: die Mutter muss als EU-Angehörige um ihren Verbleib in Deutschland bangen, da ihr Anspruch auf Leistungen strittig ist. Die Rückkehr ins „Heimatland“, das sie vor Jahren als Jugendliche verlassen musste, sei aus vielen schwerwiegenden Gründen unzumutbar, schildert Amelie Krieter vom Frauenhaus die derzeitige Situation, die die Freude über das Neugeborene dämpfe. Eine Geburtsurkunde wurde dem Kind nicht ausgestellt, weil die Mutter selbst keine vorweisen kann.

  • Flüchtlinge

    Di., 16.01.2018

    Abschied vom Krisenmodus: Zahl der Asylbewerber geht zurück

    Flüchtlinge: Abschied vom Krisenmodus: Zahl der Asylbewerber geht zurück

    Die Daten des Bundesinnenministeriums haben eine eindeutige Botschaft: Die Asylbewerberzahlen sind zum zweiten Mal deutlich zurückgegangen und wieder auf dem Niveau vor 2015 angekommen. Der von der großen Koalition angepeilte Korridor von 180.000 bis maximal 220.000 Flüchtlingen wird also eingehalten. 

  • Justiz

    Di., 16.01.2018

    Österreichs Kanzler stützt EU-Kommission im Streit mit Polen

    Berlin (dpa) - Im Streit zwischen Polen und der EU-Kommission macht Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz Druck auf Warschau. «Es braucht egal in welchem Mitgliedsstaat immer ein genaues Hinsehen, wenn Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Gefahr sind oder zumindest dieser Eindruck entsteht». Das sagte Kurz der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» mit Blick auf die umstrittenen Justizgesetze in Polen. Darüber zu wachen, liege in der Verantwortung der Europäischen Kommission. Brüssel hatte gegen Polen erstmals in der EU-Geschichte ein Sanktionsverfahren wegen Gefährdung von Grundwerten eingeleitet.

  • EU

    Di., 16.01.2018

    EU bietet Großbritannien Ausstieg aus dem Brexit an

    Straßburg (dpa) - EU-Spitzenpolitiker haben Großbritannien angeboten, in der Europäischen Union zu bleiben. «Unsere Herzen sind immer noch offen für Sie», sagte EU-Ratspräsident Donald Tusk im EU-Parlament in Straßburg. Falls die britische Regierung nicht noch ihre Meinung ändere, werde der Brexit im kommenden Jahr allerdings Realität - mit all seinen negativen Folgen. «Falls es keinen Sinneswandel bei unseren britischen Freunden gibt», ergänzte Tusk. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker fügte kurz darauf hinzu, er hoffe, die Botschaft Tusks komme in der britischen Regierung an.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 12.908
Barack Obama 5.406
Donald Trump 4.981
Joachim Löw 4.866
Sigmar Gabriel 3.860
Sebastian Vettel 3.300
Wladimir Putin 3.291
Frank-Walter Steinmeier 2.686
Horst Seehofer 2.507

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 16.197
Weihnachten 6.592
Karneval 6.243
Jahreshauptversammlung 5.952
Olympische Spiele 4.752
Bundestagswahl 4.309
DFB-Pokal 3.788
Fußball-WM 3.618
Europameisterschaft 2.935

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 129.275
Deutschland 75.335
Berlin 57.100
Warendorf 35.592
NRW 32.421
Gronau 30.660
Steinfurt 30.653
Düsseldorf 29.479
USA 26.978

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.608
iPhone 2.029
Red Bull 1.945
YouTube 1.550
Instagram 1.159
iPad 1.105
Dow-Jones-Index 877
Apple iOS 856
WhatsApp 755

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 56.996
CDU 34.781
SPD 33.814
EU 21.150
Bezirksliga 18.048
Kreisliga 17.708
Feuerwehr 15.036
FC Bayern München 14.909
Fußball-Bundesliga 12.352

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 78.239
Auto 32.129
Unfall 16.304
Archiv 15.405
Kriminalität 13.324
Fahrzeug 13.191
Handball 11.313
Kurzmeldung 11.202
Krise 8.614