Organisation "SPD"



  • Dülmener Straße

    Fr., 17.11.2017

    Verkehrsfluss beruhigen

    Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung möchte eine Verkehrsberuhigung für die Dülmener Straße.

    Der Vorstoß der SPD in der Bezirksvertretung West zur Verkehrsberuhigung der Dülmener Straße kommt der CDU zu früh.

  • Brexit-Beauftragter

    Fr., 17.11.2017

    Merz wird zum roten Tuch

    Friedrich Merz soll neue Aufgaben übernehmen.

    Bestens vernetzt: unbestritten. International erfahren und als Wirtschaftsfachmann renommiert: unbestritten. Doch Eignung als NRW-Beauftragter für die Folgen des Brexit: massiv bestritten. Es geht um Friedrich Merz, den einst populären CDU-Politiker und jetzt Aufsichtsratschef des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock.

  • Emotionaler Kulturkampf

    Fr., 17.11.2017

    Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert

    Ein Wolf (Canis Lupus Lupus).

    Wenn es um den Wolf geht, kochen die Emotionen hoch. Die einen wollen dem Wildtier eine Heimat geben, die anderen wollen es jagen. Die Suche nach Kompromissen läuft.

  • UN

    Fr., 17.11.2017

    Hendricks lobt Gastgeberrolle Bonns bei Klimakonferenz

    Umweltministerin Hendricks (SPD) applaudiert am auf der Weltklimakonferenz.

    Bonn (dpa/lnw) - Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat die Weltklimakonferenz in ihrer Abschlussbilanz als vollen Erfolg für die Stadt Bonn gewertet. «Wir haben, denke ich, hier alle gemeinsam ein gutes Bild abgegeben», sagte Hendricks am Freitag. «Ich glaube, dass Bonn sich wieder von seiner guten Gastgeberrolle gezeigt hat.» Die Bundesregierung sei daran interessiert, dass Bonn sich noch weiter als UN-Standort festige. «Dafür hat diese Konferenz sicherlich auch nochmal erheblich beigetragen.»

  • Debatte

    Fr., 17.11.2017

    Umweltminister stärken Bauern im Streit um Wölfe den Rücken

    Debatte: Umweltminister stärken Bauern im Streit um Wölfe den Rücken

    Die Umweltministerkonferenz von Bund und Ländern hat im Streit um den Wolf den Bauern den Rücken gestärkt. Im Beschluss ihrer Herbstkonferenz am Freitag in Potsdam betonten die Minister die Bedeutung der Weidehaltung etwa von Rindern und Schafen.

  • Sonstiges

    Fr., 17.11.2017

    „Schwarzes Schaf“ bei Antibiotika

    SPD Kreis Steinfurt verlangt Aufklärung

  • Landtag

    Fr., 17.11.2017

    Opposition gegen Brexit-Beauftragten Friedrich Merz

    Friedrich Merz, Brexit-Beauftragter in NRW.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Berufung des früheren CDU-Spitzenpolitikers Friedrich Merz zum «Brexit-Beauftragter» der Landesregierung stößt auf scharfe Ablehnung der Opposition. Die gravierenden Folgen des Austritts Großbritanniens aus der EU müssten Chefsache sein, sagte SPD-Vizefraktionschef Thomas Kutschaty am Freitag in einer Aktuellen Stunde des Düsseldorfer Landtags. Eine solche Aufgabe dürfe nicht in die Hände eines Wirtschafts- und Finanz-Lobbyisten gelegt werden. Merz ist von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) zum Brexit-Beauftragten berufen worden. Merz ist in etlichen Unternehmen Mitglied in Aufsichts- und Verwaltungsräten. Aus Sicht der Opposition sind Interessenkonflikte unvermeidlich.

  • Mit Moskau verbündet

    Fr., 17.11.2017

    Gabriel besucht Weißrussland: Anzeichen der Öffnung fördern

    Außenminister Sigmar Gabriel wird in Minsk vom weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko empfangen.

    Das autoritär regierte Weißrussland ist mit Moskau verbündet. Doch es sucht auch nach einer Annäherung an seine EU-Nachbarn. Auf einer seiner letzten Reisen lotet Außenminister Gabriel den Spielraum aus.

  • Parteien

    Fr., 17.11.2017

    SPD-Fraktionschefin Nahles: Es droht Koalition des Misstrauens

    Berlin (dpa) - SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles rechnet trotz der vertagten Sondierungsgespräche am Ende mit einer Jamaika-Koalition in Berlin. Allerdings zeichne sich zwischen Union, FDP und Grünen eine «Koalition des Misstrauens» ab, sagte Nahles im ARD-«Morgenmagazin». Die SPD-Politikerin warf Kanzlerin Angela Merkel vor, nur zu moderieren und keine Richtung vorzugeben. Auf die Frage, ob die SPD bei einem Scheitern der Gespräche noch zu einer Regierungsbeteiligung bereit wäre, sagte Nahles: «Nein, es wird dann auf Neuwahlen hinauslaufen.»

  • Keine Regierungsbeteiligung

    Fr., 17.11.2017

    SPD-Fraktionschefin Nahles: Koalition des Misstrauens droht

    Andrea Nahles, Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, gibt ein Statement ab.

    Berlin (dpa) - SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles rechnet trotz der vertagten Sondierungsgespräche am Ende mit einer Jamaika-Koalition in Berlin.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 12.521
Barack Obama 5.384
Joachim Löw 4.818
Donald Trump 4.560
Sigmar Gabriel 3.737
Sebastian Vettel 3.275
Wladimir Putin 3.220
Frank-Walter Steinmeier 2.547
Thomas de Maizière 2.374

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 15.748
Karneval 6.120
Jahreshauptversammlung 5.841
Weihnachten 5.841
Olympische Spiele 4.674
Bundestagswahl 4.179
DFB-Pokal 3.716
Fußball-WM 3.541
Europameisterschaft 2.895

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 126.916
Deutschland 74.406
Berlin 56.598
Warendorf 35.188
NRW 32.140
Steinfurt 30.248
Gronau 30.225
Düsseldorf 29.163
USA 26.675

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.574
iPhone 1.980
Red Bull 1.912
YouTube 1.508
iPad 1.084
Instagram 1.064
Dow-Jones-Index 845
Apple iOS 825
WhatsApp 719

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 55.355
CDU 33.793
SPD 32.749
EU 20.652
Bezirksliga 17.748
Kreisliga 17.348
Feuerwehr 14.604
FC Bayern München 14.470
Fußball-Bundesliga 11.962

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 76.739
Auto 31.527
Unfall 15.689
Archiv 15.405
Kriminalität 13.322
Fahrzeug 13.044
Kurzmeldung 11.202
Handball 10.988
Krise 8.539