Wladimir Putin



Alles zur Person "Wladimir Putin"


  • Ex-FIFA-Boss

    Do., 21.06.2018

    Blatter über WM-Besuch: «Jetzt bin ich hier als Fan»

    Wurde von Kremlchef Wladimir Putin empfangen: Ex-FIFA-Boss Joseph Blatter.

    Tribünenbesuch bei der nächsten Ronaldo-Show, Drinks mit Wladimir Putin - trotz seiner Sperre genießt Joseph Blatter seinen WM-Trip. Im Interview spricht der Ex-Weltverbandschef über sein Verhältnis zur FIFA und eine WM in Deutschland.

  • Bei Portugal-Marokko

    Mi., 20.06.2018

    Blatter im Stadion - «Noch immer» Präsident

    Der inzwischen gesperrte Ex-Chef der FIFA besucht auf Einladung von Putin das Duell von Portugal und Marokko.

    Bei seiner ersten öffentlichen Russland-Reise seit seiner Verbannung als FIFA-Chef sucht Joseph Blatter die Öffentlichkeit. Die WM sieht er auch als seine Weltmeisterschaft an. Der Trip ist mit dem ersten Tribünen-Besuch noch nicht vorbei.

  • Ex-Verbandschef

    Di., 19.06.2018

    Blatters brisanter WM-Besuch wird für FIFA zum Balanceakt

    Der ehemalige FIFA-Präsident Joseph Blatter bei der Ankunft in seinem Moskauer Hotel.

    Per Aeroflot-Flieger geht es für Joseph Blatter zum brisanten WM-Besuch nach Russland. Der inzwischen gesperrte Ex-Chef der FIFA besucht auf Einladung von Wladimir Putin das Duell von Portugal und Marokko. Für seinen Nachfolger eine knifflige Situation.

  • International

    Di., 19.06.2018

    Kreml: Noch keine Klarheit über Gipfel Putin-Trump

    Moskau (dpa) - Ein Gipfeltreffen von Russlands Staatschef Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump ist nach Angaben des Kremls weiter unklar. Kremlsprecher Dmitri Peskow schloss allerdings aus, dass ein solches Treffen vor dem Nato-Gipfel am 11./12. Juli in Brüssel stattfinden werde. Diese Variante werde nicht erwogen, sagte er in Moskau der Agentur Interfax zufolge. Trump hatte in der vergangenen Woche gesagt, dass er nach seinem Treffen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un bald auch mit Putin sprechen wolle.

  • Autoritärer Republikchef

    Di., 19.06.2018

    «Hart wie Parmesan»: Ägypten zu Gast bei Putins Statthalter

    Tschetscheniens autoritärer Präsident Ramsan Kadyrow (l) posiert mit Ägyptens Starstürmer Mohamed Salah (r).

    Grosny als WM-Quartier? Schon im Vorfeld hat diese Wahl der FIFA viel Kritik ausgelöst. Ägypten zog dennoch dorthin. Herberge gewährt Ramsan Kadyrow. Tschetscheniens autoritärer Republikchef lässt sich gerne mit Fußballstars ablichten. Das hat Image-Gründe.

  • Salamowitsch-Taktik

    Mo., 18.06.2018

    Tschertschessow macht Russland fit für Salah

    Russlands Trainer Stanislaw Tschertschessow erklärt seinen Spielern die Taktik.

    Russland will gegen Ägypten das umjubelte 5:0 gegen Saudi-Arabien bestätigen. Die Afrikaner bauen wieder auf Stürmer Salah. Dem WM-Gastgeber fehlt ein hochkarätiger Glücksbringer.

  • Fußball

    Mo., 18.06.2018

    Putin bei zweitem Russland-Spiel nicht im Stadion

    Moskau (dpa) - Russlands Präsident Wladimir Putin kann das zweite WM-Spiel seiner Sbornaja gegen Ägypten nur aus der Ferne verfolgen. Putin habe an diesem Dienstag ein Treffen in Weißrussland und wohl keine Zeit, sich das gesamte Spiel anzuschauen, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow in Moskau. «Die wichtigsten Spielszenen schaut er sich dann in den Nachrichten an.» Putin wird in Minsk mit dem weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko zusammenkommen. Am Abend trifft Russland in Putins Heimatstadt St. Petersburg im zweiten Vorrundenspiel auf Ägypten.

  • Popchor Münster im Landesmuseum

    So., 17.06.2018

    Mit Liebe und für den Frieden

    Der Popchor Münster füllte das Foyer des Landesmuseums mit feinen Klängen.

    Klare Worte sprach ein Sänger am Samstagabend im gut besuchten Konzert des „Popchor Münster“ im Westfälischen Landesmuseum. Dafür erntete er ein Raunen und vereinzelten Applaus. In der Anmoderation des sozialkritischen Stücks „Uprising“ bezichtigte er nämlich die Regierungen Recep Erdogans und Wladimir Putins systematischer Menschenrechtsverletzungen: Homosexuelle, bestimmte Ethnien sowie Oppositionelle litten unter Diskriminierung, Anfeindung und Verfolgung, die in Russland oder der Türkei in Gesetze gegossen seien. Besonders perfide sei es, gegenüber dem Volk „Brot und Spiele“ zu inszenieren, um so den bloßen Anschein von sozialem Frieden in der Gesellschaft zu vermitteln, wie dies beispielsweise aktuell mittels der in Russland stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft geschehe.

  • Gelungener Auftakt

    Fr., 15.06.2018

    Russen feiern und träumen vom Achtelfinale: «Give me five!»

    Russland gewann das WM-Eröffnungsspiel gegen Saudi-Arabien mit 5:0.

    5:0 - ein Ergebnis, das viele Russen nur vom Nationalsport Eishockey kennen. Nun hofft der WM-Gastgeber, dass der gelungene Start dem Team Leichtigkeit in die Beine zaubert. Der Triumph gegen Saudi-Arabien übertönt für einen Moment auch die Kritik an «Putins Ein-Mann-Show».

  • Platini-Regel als Vorbild

    Fr., 15.06.2018

    Gast oder Schattenpräsident: Brisanter Blatter-Besuch bei WM

    Joseph Blatter will auf Einladung von Kremlchef Wladimir Putin die WM besuchen.

    Eigentlich ist Joseph Blatter noch bis 2021 gesperrt. Die WM-Reise auf Einladung von Wladimir Putin lässt sich der Ex-FIFA-Präsident aber nicht entgehen. In Russland muss sich der 82-Jährige an Regeln halten, übt aber schon vorab Kritik an den Plänen seines Nachfolgers.