Sonderveröffentlichung

Lotto
Mit 140 km/h über die Kartbahn

Motorsport ist seine Leidenschaft. Die Geschwindigkeit wahrscheinlich wie ein Rausch. Marek Schaller ist ein junger Nachwuchssportler. Mit erst 14 Jahren ist er schon ein wahres Top-Talent des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen e.V., aber nicht eines von vielen, sondern ein ganz herausragendes. Der blonde Teenager aus Erndtebrück ist Kartfahrer und hat in seinen jungen Jahren bereits beachtliche Leistungen vollbracht.

Freitag, 16.02.2018, 14:02 Uhr

Lotto: Mit 140 km/h über die Kartbahn
Der Traum von Marek Schaller: Später einmal als Tourenwagenfahrer unterwegs sein. Foto: LSB Andrea Bowinkelmann

Als Achtjähriger startete er in den Motorsport und holte im Jugend-Kart-Slalom seine ersten Siege. 2012, im Alter von gerade einmal zehn Jahren, gewann er die NRW Meisterschaft und den ADAC Kart Youngster Cup. Anschließend war er nicht mehr zu bremsen: 2013, 2014, 2015 und 2016 holte der Nachwuchspilot die nächsten Meistertitel und beeindruckte die Kartsport-Szene.

Mut ist gefragt

Der amtierende X30 Junior-Champion ist ein Förderpilot des ADAC Westfalen e.V. und fährt seiner Konkurrenz oftmals auf und davon. In diesem Jahr wechselte er in die internationale OK-Klasse. „Man muss ein gutes Reaktionsvermögen und ein gutes Auge für packende Überholmanöver haben“, erklärt der Schüler mit 14 Meistertiteln. Seine Eltern Claudia und Michael sind stolz auf ihn und unterstützen das aufregende Hobby: „Egal, für was sich Marek entschieden hätte, wir unterstützen ihn so gut wir können. Wichtig ist für uns nur, dass er etwas macht, wo sein ganzes Herzblut drinsteckt. Die Jugendlichen auf der Rennstrecke sind sich der Geschwindigkeit sehr wohl bewusst, und die Sicherheit wird sehr groß geschrieben.“ Eines seiner Ziele: „Immer besser werden!“. Und später einmal? Da möchte der gebürtige Westfale als Tourenwagenfahrer unterwegs sein.

Wir haben ein Interview mit ihm geführt.

Wie bist du zum Motorsport gekommen?

Marek Schaller: Durch meinen Bruder Manuel. Er ist vor vielen Jahren, durch einen Schnuppertag, zum Kartsport gekommen und hat in seiner Kart-Slalom-Karriere alles gewonnen. In meinem Verein, dem AMC Wittgenstein Bad Berleburg, habe ich 2010 mit Kart-Slalom in der Klasse 1 angefangen. Schon im ersten Jahr wurde ich Sieger im Kart-Slalom in Westfalen, Region Süd. Gleichzeitig durfte ich über den ADAC Westfalen an einem Schnuppertag im Kart-Rennsport teilnehmen. Ab diesem Moment im Rennkart wusste ich: „Das ist mein Sport!“

Ist die komplette Freizeit mit dem Motorsport belegt oder hast du Zeit für weitere Hobbys?

Marek Schaller: In der Woche habe ich genug Zeit für Schule, Freunde, Fitness und Hobbys. Wir sind ja auch nicht jedes Wochenende auf einer Kartbahn. Vom Zeitaufwand ist es so wie bei allen Sportarten: Ohne Fleiß, keinen Preis! Training und Wettkämpfe gehören zu einem guten Ergebnis halt dazu.

180216Toptalent - Marek Schaller - (C) LSBAndrea Bowinkelmann

Top-Talent Marek Schaller: Eine gute Vorbereitung gehört zu einem erfolgreichen Rennen. Foto: LSBAndrea Bowinkelmann

Wie reagieren deine Mitschüler oder Freunde auf das doch ein wenig außergewöhnliche Hobby?

Marek Schaller: Die Reaktionen sind gespalten. Diejenigen, die auch einer Sportart nachgehen und dafür trainieren und alles geben, freuen sich über gute Ergebnisse. Sie wissen, wie schwer Leistungssport sein kann, und dass immer auch etwas Glück dazugehört. Die andere Hälfte hat meist keine Hobbys und ist zu nichts zu begeistern. Aber auch meine Lehrer freuen sich nach jedem Erfolg mit mir.

Was wünschst du dir für die Zukunft?

Marek Schaller: Ganz wichtig ist erstmal ein guter Schulabschluss, um damit einen guten Start ins Berufsleben zu erhalten. Nach dem Kartsport in ein Auto zu wechseln, wäre schon ein großer Traum von mir. Ich habe im Oktober einen Tourenwagen fahren dürfen und habe ab der ersten Runde super Zeiten gefahren. Es stimmte alles. Ich fühlte mich sofort wohl im Auto. Damit in Zukunft unterwegs zu sein, das würde ich mir wünschen. Dafür brauche ich aber noch Sponsoren, die mich auf diesem Weg begleiten. Ohne finanzielle Unterstützung und einem guten Team, ist das leider für mich nicht möglich.

Glück hat ein Zuhause. Jetzt online Lotto spielen beim Original - westlotto.de

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung kostenlos unter: www.gluecksspielsucht-nrw.de; Telefon: 0 800-0 77 66 11 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5528727?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F3606689%2F
Babysitter vergeht sich an Kleinkindern
 
Nachrichten-Ticker