Netzreaktionen auf das neue iPhone X
Pfefferspray-App, Hasenohren und animierte Kackhaufen für 1300 Euro

Cupertino -

Sind animierte Einhörner und Kackhaufen das Feature, auf das die Welt gewartet hat? Was können die neuen Apple-Geräte? Fragen über Fragen, die bei Twitter in oft humorvoller Art gestellt und beantwortet werden.

Mittwoch, 13.09.2017, 10:09 Uhr

Netzreaktionen auf das neue iPhone X: Pfefferspray-App, Hasenohren und animierte Kackhaufen für 1300 Euro
Das neue iPhone X erlaubt es, Emojis mit der eigenen Mimik zu versehen. Foto: Twitter/@LeneLengs

Zum zehnjährigen Bestehen des iPhones wollte Apple in diesem Jahr bei der frühherbstlichen Smartphone-Parade besonders glänzen. Im neuen Apple Park stellte Tim Cook einige neue Geräte vor. Doch die technischen Neuerungen haben einen stolzen Preis. So reagiert die deutsche Twittergemeinde auf das #AppleEvent:

Mehr zum Thema

 

Apple stellt neue iPhones vor

1/10
  • Der Geschäftsführer von Apple, Tim Cook, präsentiert am Dienstag in Cupertino neue Apple-Produkte

    Foto: Marcio Jose Sanchez
  • Das neue iPhone X fühle sich „wie die Zukunft des Smartphones“ an, meint der Apple-Chef.

    Foto: Marcio Jose Sanchez
  • Sensoren an der Vorderseite des iPhones sollen ein Entsperren per Gesichtserkennung möglich machen.

    Foto: Marcio Jose Sanchez
  • Das Verfahren sei sicher, verspricht Apple.

    Foto: Marcio Jose Sanchez
  • Im Showroom des neuen Apple-Campus zeigt Tim Cook einige Funktionen des neuen iPhone X. Chefdesigner Jonathan Ive schaut zu.

    Foto: Marcio Jose Sanchez
  • So sieht das neue Premium-Modell von Apple aus.

    Foto: Marcio Jose Sanchez
  • Ein weiteres iPhone-Modell wurde am Dienstag vorgestellt: Das iPhone8.

    Foto: Marcio Jose Sanchez
  • In beiden Modellen steckt der neue A11-Chip, der deutlich schneller und sparsamer als sein Vorgänger sein soll.

    Foto: Marcio Jose Sanchez
  • Eine weitere Neuerung: Die Apple Watch 3.

    Foto: Captura
  • Das Interesse an dem Apple-Event im neu gebauten Steve Jobs-Theater war groß.

    Foto: Marcio Jose Sanchez

 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5147295?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F2268861%2F
Wagenknecht spaltet die Linke in Münster
Rüdiger Sagel kritisiert Sahra Wagenknecht schon lange, jetzt geht Hubertus Zdebel auf Distanz – aber auch auf Distanz zu Sagel.
Nachrichten-Ticker