Mi., 08.03.2017

Tennis Ahlener TC macht Wiederaufstieg perfekt

Ungeschlagen gelang den ATC-Damen mit (v.l.) Nadine Helfenbein, Anna Dehardt,

Ungeschlagen gelang den ATC-Damen mit (v.l.) Nadine Helfenbein, Anna Dehardt, Foto: Silke Meßmann

Ahlen - 

Für die erste Damenmannschaft des Ahlener TC hat es nach dem bitteren Abstieg aus der Kreisliga in der letztjährigen Wintersaison nur ein Ziel gegeben: den direkten Wiederaufstieg. Und den haben sie nun geschafft. Ungeschlagen geht es für die Truppe aus der Kreisklasse zurück in die Liga darüber.

Perfekt gemacht wurde der Erfolg am Samstag im letzten Spiel. In eigener Halle empfingen die Ahlenerinnen die TG Gahmen 2, die sich ebenso wie der TC Sölderholz noch im Titelrennen befand. Als einzige der drei Mannschaft hatten es allerdings die Ahlener Damen selbst in der Hand, den Aufstieg zu erreichen. Sowohl Gahmen als auch Sölderholz mussten auf das Ergebnis auf den anderen Plätzen hoffen, während der ATC mit einem Sieg oder einem Unentschieden durch gewesen wäre. Der 6:0-Erfolg beseitigte dann die letzten Zweifel.

Die klaren Einzelsiege von Judith Saße, Marie Charlene Meßmann und Anna Dehardt bescherten den Ahlenerinnen schon früh das Minimalergebnis Unentschieden und damit den ersehnten Aufstieg. Doch nun sollte der doch bitteschön auch noch ungeschlagen vonstatten gehen. Deshalb kämpfte sich Lucienne Meßmann nach verlorenem ersten Satz wieder ins Spiel und siegte am Ende im Match-Tiebreak. Die beiden bedeutungslosen Doppel entschied der Ahlener TC ebenfalls noch für sich.

Stärkster Gegner musste gleich im ersten Spiel dran glauben

Zuvor hatten die Ahlenerinnen gleich zu Beginn der Winterrunde den vermeintlich stärksten Gegner, den TC Sölderholz, mit 4:2 geschlagen. Der Grundstein für die Mission Wiederaufstieg war somit gelegt.

In zwei Auswärtspartien in Dortmund und Unna verbuchten die Ahlenerinnen sogar jeweils 6:0-Erfolge. Beim Spiel in Dortmund gegen Westfalia Hombruch ging es dann schon weitaus enger zu. Die beiden Meßmann-Schwestern kämpften nämlich nicht nur gegen ihre Gegnerinnen, sondern auch mit ihrer Gesundheit. Marie Charlene verletzte sich in ihrem Einzel und gab dieses nach dem ersten Satz auf. Auch Lucienne hatte noch mit den Folgen einer Verletzung zu kämpfen und musste ihrer Gegnerin nach voller Spieldistanz und einem zu 12 verlorenem Match-Tiebreak zum Sieg gratulieren.

Nun lag es an den „alten Hasen“ Nadine Helfenbein und Anna Dehardt, den nötigen Ausgleich nach den Einzeln zu schaffen – was sie mit zwei Zwei-Satz-Siegen schafften. Die abschließenden Doppel gingen ebenfalls klar an die Damen aus Ahlen, sodass auch nach diesem Spieltag zwei Zähler für das Punktekonto verbucht werden konnten.

Dem Wiederaufstieg stand somit nur noch der letzte Gegner im Weg – mit bekanntem Ausgang. . . Für die ATC-Damen geht es nun in der kommenden Saison zuvorderst um den Klassenerhalt. Eine Aufgabe, der sie sich gerne stellen.

Ahlener TC: Judith Saße, Marie Charlene Meßmann, Lucienne Meßmann, Franziska Bartscher, Nadine Helfenbein, Anna-Lena Hoffmann und Anna Dehardt.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4689747?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F