So., 24.01.2016

RW Ahlen gewinnt auch dritten Test Mit makelloser Bilanz in die Rückrunde

Eine starke Defensivleistung lieferten Testspieler Marco Fiore und RW Ahlen gegen Hessen Kassel ab.

Eine starke Defensivleistung lieferten Testspieler Marco Fiore und RW Ahlen gegen Hessen Kassel ab. Foto: Marco Stiemke

Ahlen - 

Am Theater wäre man mit so einer Generalprobe nicht sonderlich zufrieden. Dafür klappte einfach zu viel. Marco Antwerpen dagegen schmeckte der 1:0-Sieg seiner Mannschaft gegen Hessen Kassel im dritten und letzten Test vor dem Rückrundenstart sehr wohl.

Von Henning Tillmann

„Naja“, sagte er schmunzelnd zur makellosen Bilanz der Regionalliga-Fußballer von Rot-Weiß Ahlen. „Kann natürlich sein, dass man danach nicht mehr so fokussiert in die Rückrunde geht. Aber das sollte uns eigentlich nicht passieren. Wir hängen das nicht zu hoch.“

Erneut hatte der angehende Fußball-Lehrer vor allem in der Defensive genau das gesehen, was er sehen wollte: kein Gegentor, nah am Mann stehende Ahlener, funktionierendes Gegenpressing. „Wir haben sie lange weit weg vom eigenen Tor gehalten“, lobte Antwerpen. Nur eine Großchance habe der Gast bekommen. „Und da war Sören Stauder zur Stelle, auf den man sich verlassen kann“, hatte er auch für seinen Schlussmann Streicheleinheiten.

Stauder vereitelte die Möglichkeit von Marco Dawi, der frei vor ihm auftauchte. Fast im Gegenzug traf Ahlens Julian Wolff nach einer Ecke von Cihan Yilmaz. Letzterer hatte den zweiten Treffer auf dem Fuß, vergab jedoch eine der besten Möglichkeiten in einer chancenarmen Partie (82.).

Genau diese wenigen offensiven Farbtupfer waren dann auch der größte Kritikpunkt eines ansonsten gut zufriedenen Trainers. „Da müssen wir schon noch was machen in dieser Woche“, so Antwerpen. „Angesichts der recht schwierigen Platzverhältnisse konnten wir das aber auch noch nicht üben.“

Eine knappe Woche haben die Ahlener nun für den letzten Schliff. Am kommenden Samstag beginnt die Rückrunde mit dem Auswärtsspiel bei der U23 des FC Schalke 04.

RW Ahlen: Stauder – Wiese (88. Stroemer), Wolff (81. Lindner), Weiler, Dahlhoff (59. Heermann) – Hönicke (76. Ivancicevic), Fiore – Yilmaz, Backszat (87. Bastürk), Bechtold (74. Schaffer) – Yildirim (46. Marzullo).

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3758862?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F