Di., 23.02.2016

Handball: Oberliga C-Jugend des HLZ Ahlen vorzeitig Meister

So sehen Sieger aus. Nach ihrem Sieg im Spitzenspiel gegen die HSG Hohenlimburg und die vorzeitig errungene Meisterschaft in der Oberliga ließ die C-Jugend des HLZ Ahlen ihrer Freude freien Lauf.

So sehen Sieger aus. Nach ihrem Sieg im Spitzenspiel gegen die HSG Hohenlimburg und die vorzeitig errungene Meisterschaft in der Oberliga ließ die C-Jugend des HLZ Ahlen ihrer Freude freien Lauf. Foto: Martina Michalczik

Ahlen - 

Sie kann so schnell keiner stoppen. Die männliche C-Jugend des HLZ Ahlen hat sich durch einen Sieg in Hohenlimburg vorzeitig den Meistertitel in der Oberliga geschnappt. Nun wappnet sich das Team für die nächste Herausforderung.

Von Cedric Gebhardt

Die Begegnungen der HLZ-Jugend im Überblick:

Hohenlimburg - HLZ mC  27:29

Ferndorf - HLZ mC 36:25

Dank einer starken Leistung und eines verdienten Sieges im Spitzenspiel in Hagen gegen die HSG Hohenlimburg hat sich die männliche C-Jugend des HLZ Ahlen vorzeitig zum Meister der Oberliga gekrönt und darf sich nun Südwestfalenmeister nennen. Die Anspannung vor diesem entscheidenden Match war spürbar, nahm aber keinen negativen Einfluss auf die Ahlener. „Die Jungs haben ihre Nervosität sofort mit dem Anpfiff abgelegt“, berichtete Trainer Ludger Trost.

So dominierten die Ahlener die erste Hälfte und lagen zur Pause mit 16:12 vorn. Doch die HSG gab sich nicht geschlagen, wendete das Blatt und ging nun ihrerseits mit 24:23 in Front. Doch die HLZ-Abwehr stabilisierte sich im Zusammenspiel mit Torhüter Tomke Kurowski wieder und auch die Manndeckung der Gastgeber griff nicht, so dass die Ahlener letztlich mit 29:27 triumphierten. Gemächlich angehen ließ es der vorzeitige Champion dann beim letzten Auftritt in Ferndorf. Die Ahlener waren nicht mehr ganz so motiviert und kassierten eine 25:36 (14:19)-Klatsche. Im Halbfinale um die Westfalenmeisterschaft trifft das HLZ dann bald auf den TBV Lemgo.

Schalke 04 - HLZ mB 17:30

Das Gastspiel in Gelsenkirchen war für die männliche B-Jugend des HLZ der zweite klare Start-Ziel-Sieg binnen sieben Tagen gegen einen Gegner aus dem Tabellenkeller. Gegen Schalke führten die Ahlener bereits nach fünf Minuten 7:0 und setzten sich in der Folge immer weiter ab. Nach dem 14:7-Pausenstand fackelten die Gäste nicht lange und tüteten die Auswärtspunkte ein. Nun geht es gegen ein ganz anderes Kaliber. Die Ahlener reisen zum Spitzenspiel beim punktgleichen Soester TV, bei dem eine Vorentscheidung um die Landesligameisterschaft fallen dürfte. „Die Jungs sind richtig heiß auf und werden top motiviert in die Partie gehen“, kündigt Trainer Frederik Neuhaus an.

►Nächstes Spiel: Soester TV - HLZ mB (So., 15 Uhr)

HLZ wB - Königsborn 21:25

Dass einige Spielerinnen angeschlagen in die Partie gingen, war der Deckung der Ahlenerinnen gegen Königsborn deutlich anzumerken. „Wir haben nicht so viel Druck auf den gegnerischen Positionsangriff wie in den Spielen davor ausgeübt“, musste Trainerin Martina Michalczik feststellen. Fortan lief ihre Sieben durchgehend einem Rückstand (2:4/5:8) hinterher. Bis zur Pause verkürzten die Gastgeberinnen aber auf 12:13 und gestalteten das Spiel bis zum 16:16 ausgeglichen, ehe sie vorne zu viele Bälle verwarfen. Die Gäste aus Unna setzten sich nun über 19:23 vorentscheidend ab. Auch die offene Manndeckung des HLZ konnte daran nichts mehr ändern. Die Ahlenerinnen beenden die Saison somit auf Platz drei.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3826767?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F