Mi., 19.10.2016

Tischtennis: 2. Kreisklasse A Eintracht Dolberg verzockt sich gegen PSV Kamen-Bergkamen im Doppelpoker

Jörg Grewe 

Jörg Grewe  Foto: ms

Dolberg - 

Eintracht Dolbergs Zweitvertretung verlor verdient ihr Nachholspiel beim PSV Kamen-Bergkamen. Dabei war es ein Fehler gleich zu Beginn, der beim SVE den Anfang vom Ende einläutete.

Die zweite Tischtennis-Mannschaft der Dolberger Eintracht verpasste es, an ihren Derbyerfolg gegen die ASG-Reserve aus der Vorwoche anzuknüpfen. Sein Nachholspiel beim PSV Kamen-Bergkamen verlor der SVE zurecht mit 5:9.

Dabei geriet vor allem das Pokern um die cleverste Doppelaufstellung zu Beginn zum Fiasko, als die Gäste auf eine knappe Führung spekulierten, stattdessen jedoch mit 0:3 allzu früh jegliche Optionen versemmelten. Unglücklich agierten hierbei Jörg Grewe und Uwe Förster, die mit 11:13 im Entscheidungssatz unterlagen, während die beiden anderen Duos ohne Chance blieben.

Zur Halbzeit bereits chancenlos

Und als Sergej Menzetov im Anschluss sowie Ralf Steinke wenig später jeweils hauchdünn mit 9:11 im finalen Durchgang scheiterten, war der Drops längst gelutscht. Denn sichere Einzelsiege von Jörg Grewe und Andreas Weber vermochten parallel den Rückstand bei ebenso klaren Spielverlusten von Uwe Förster und Horst Jablinski zum 2:7-Halbzeitstand nicht zu verkürzen.

Wenngleich sich die Eintracht im zweiten Spielabschnitt vehement gegen die Auswärtsniederlage stemmte und mit drei Viersatzsiegen von Jörg Grewe, Andreas Weber und Ralf Steinke belohnt wurde, war sie letztlich nicht mehr zu verhindern.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4377972?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F