Do., 01.12.2016

Leichtathletik: 27. Nikolauslauf Oelde Amanuel Desale und Jonas Barwinski weiter auf der Überholspur

Allen Grund zur Freude hatte Amanuel Desale. Er holte den Altersklassensieg im Landschaftslauf.

Allen Grund zur Freude hatte Amanuel Desale (Mitte). Er holte den Altersklassensieg im Landschaftslauf. Foto: LG Ahlen

Ahlen - 

Sie sorgen weiter für Schlagzeilen. Amanuel Desale und Jonas Barwinski mischten jüngst den Nikolaufslauf in Oelde auf. Damit nicht genug, war Jonas Barwinski auch noch bei einem anderen Rennen am Start.

Von Danny Schott

Die Erfolgsserie für Jonas Barwinski und Amanuel Desale geht weiter. Beim 27. Nikolauslauf in Oelde fuhren die beiden Trainingspartner von der LG Ahlen ihren nächsten Triumph ein.

Im 11,5 Kilometer langen Landschaftslauf lieferte Amanuel Desale ein starkes Rennen ab. Nach 40:33 Minuten musste sich der gebürtige Eritreer lediglich dem Sieger Ingmar Lundström (M40) vom Active Sportshop Team geschlagen geben. Dennoch machte er den Altersklassensieg in der männlichen Hauptklasse perfekt.

Doppelmission für Jonas Barwinski

Für einen weiteren Altersklassenerfolg sorgte Jonas Barwinski , dessen Leistungskurve in den letzten Wochen exponentiell angestiegen ist. Nach 51:12 Minuten erreichte er als schnellster U20-Athlet das Ziel im Oelder Jahnstadion. Trainer Ralf Gosda wurde nahezu zeitgleich mit seinem Schützling gestoppt. Die Zeitdifferenz von über zehn Minuten zwischen Desale und Barwinski wusste Jonas Barwnski unterdessen gleich zu erklären: „Amanuel hat ein ganz starkes Rennen gemacht. Ich konnte leider nur einen Trainingslauf machen.“

Tags zuvor stand das 19-Jährige Energiebündel noch in Essen an der Startlinie. Der 26. Blumensaatlauf sollte die Generalprobe für den diesjährigen Wintercitylauf in der Ahlener Innenstadt am 11. Dezember darstellen.

Podestplatz knapp verpasst

Bei einem starken Teilnehmerfeld über zehn Kilometer erreichte Barwinski mit einem Kilometerschnitt von 3:31 Minuten als 15. das Ziel und wurde Zweiter in der männlichen Jugend U20. Mit seiner Endzeit von 35:18 Minuten war der Ahlener aber nicht zufrieden. „Ich wollte noch mal ein schnelles Rennen vor dem Wintercitylauf machen, leider bin ich hinten raus ganz schön abgeschmiert“, kommentierte Barwinski.

Einen starken Eindruck beim drei Kilometer langen Jedermannlauf in Oelde machte derweil Jannik Pollmeier. Nach 11:52 Minuten verpasste der LG-Athlet zwar knapp das Podest der M13, allerdings wurde er starker Vierter in der Gesamtwertung. Vater Jürgen Pollmeier, der dem neuen Vorstand der LG Ahlen angehört , lief auf der langen Distanz mit 54:01 Minuten auf Rang 15 der M45.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4468950?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F