Do., 01.12.2016

Handball: Herren-Landesliga Ahlener SG 2 in Höchsten zu Gast

Thorsten Szymanski 

Thorsten Szymanski  Foto: -ceg-

Wenn man den Gegner in den höchsten Tönen lobt, heißt das nicht, dass man höchstens deswegen anreist, um nur die Höhe der Niederlage in Grenzen zu halten. Ganz sicher gilt das für die Handballer der Ahlener SG 2 beim Auswärtsspiel gegen Borussia Höchsten.

Ob Thorsten Szymanski wohl bei Pep Guardiola hospitiert hat? Denn in Bezug auf den Gegner Borussia Höchsten nennt der Trainer vieles „sehr, sehr gut”. „Auf uns wartet jetzt das nächste Topspiel gegen eine sehr, sehr gute Truppe”, sagt Szymanski. „Höchsten spielt eine offensive Deckung und eine sehr, sehr gute erste und zweite Welle.” Entsprechend habe sein Team zunächst mal nur das Ziel, „ein sehr, sehr gutes Spiel zu machen – und dann mal schauen, was dabei rumkommt.” Schließlich wäre Pep nicht Pep beziehungsweise Schimmi nicht Schimmi, wenn er bei allem Lob für den Gegner nicht doch auf einen Sieg schielen würde. Zumal die Ahlener SG 2 in Matthias Bogdanowicz nur einen Spontanausfall (Beruf) zu beklagen hat. „Wäre natürlich cool, wenn am Ende ein Punkt oder sogar zwei herausspringen”, sagt Szymanski. „Der Vorletzte liegt ja immer noch nur zwei Zähler hinter uns.”

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4471328?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F