Taekwondo: Rheinland-Pokal in Wesseling
Drei Mal Gold für Satori Ahlen

Ahlen -

Erfolgreich nahmen fünf Taekwondo-Kämpfer des Kampfsportvereins Satori Ahlen am Rheinland-Pokal in Wesseling in der Nähe von Köln teil. An Edelmetall im Gepäck mangelte es bei der Rückreise nicht.

Mittwoch, 21.03.2018, 05:03 Uhr

Die Teilnehmer von Satori Ahlen: (v.l.) Carmen Spiekermann, Mahdi Kazemi, Benjamin Symalla, Amir Satimov, Laura Shillo, Emilly Michelswirth, Jörg Krieter.
Die Teilnehmer von Satori Ahlen: (v.l.) Carmen Spiekermann, Mahdi Kazemi, Benjamin Symalla, Amir Satimov, Laura Shillo, Emilly Michelswirth, Jörg Krieter. Foto: Satori Ahlen

Die Bilanz – drei Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille – konnten sich wahrlich sehen lassen. Obwohl Benjamin Symalla in der Herrengewichtsklasse bis 87 Kilogramm und damit eine Klasse höher als sonst startete, setzte er sich in beiden Kämpfen knapp durch und gewann in seiner Leistungsklasse die Goldmedaille.

Bei Mahdi Kazemi war es genau umgekehrt: Er nahm vor dem Turnier ein paar Kilo ab, startete in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm und vergrößerte dadurch seine Chancen. In einem sehr spannenden Kampf setzte er sich gegen Naso Naso aus Bocholt mit 12:11 Punkten durch und sicherte sich seine erste Goldmedaille.

Ebenfalls den Platz ganz oben auf dem Treppchen erkämpfte sich ungefährdet Laura Schillo in der Damenklasse bis 62 Kilogramm mit einem Punkteendstand von 17:4.

Amir Satimov, mit zehn Jahren der jüngste Satori- Kämpfer bei diesem Turnier, gewann nach zwei Kämpfen die Silbermedaille.

Die noch von der Grippe angeschlagene Emily Michelswirth zeigte ebenfalls eine gute Leistung, baute in der zweiten Runde jedoch stark ab und konnte somit ihren Erfolg vom Lippe-Pokal nicht wiederholen. Sie verlor gegen Aylin Cura aus Herringen mit 4:14.

„Nach dem letzten Turnier in Hamm haben wir im Training gezielt an den individuellen Stärken und Schwächen der Sportler gearbeitet. Es freut uns zu sehen, dass unsere Sportler bereits nach so kurzer Vorbereitung in der Lage sind, sich taktisch geschickter auf die Gegner einstellen zu können“, sagten die Satori-Coaches Carmen Spiekermann und Jörg Krieter nach dem Ende des Rheinland-Pokals.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5606087?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Ein Besuch beim Plattenhändler aus Passion
Kistenweise Vinyl stehen im Laden von Michael Pieper in Nottuln-Appelhülsen. Die alte Technik boomt – doch leben könnte der Plattenhändler davon nicht mehr.
Nachrichten-Ticker