Mo., 10.10.2016

Fußball: Kreisliga A 2 Münster Davaria Davensberg dreht Partie gegen SC Capelle in letzten fünf Minuten

Rassam Hassanzadeh (r.) attackiert den Capeller Kapitän Alexander Reher.

Rassam Hassanzadeh (r.) attackiert den Capeller Kapitän Alexander Reher. Foto: Simon Walters

Davensberg - 

Davaria Davensberg fuhr den dritten Sieg in Folge ein. Dabei sah es fünf Minuten vor dem Ende noch ganz nach einem Erfolg des SC Capelle aus.

Von Simon Walters

Durch eine rasante Aufholjagd in den letzten fünf Minuten gewann Davaria Davensberg in der Kreisliga A gegen den SC Capelle mit 2:1 (0:1). Es war der dritte Sieg in Folge.

In der ersten Hälfte hatten die Davaren mehr Ballbesitz, konnten daraus aber nicht Kapital schlagen. Capelle beschränkte sich aufs Konterspiel und hatte einen genialen Moment. In der 28. Minute wurde Simon Walter schön freigespielt und erzielte mit einem überlegten Flachschuss die Gästeführung. Da Davensberg kurz vor dem Wechsel eine Doppelchance durch Farok Atalan und Rassam Hassanzadeh leichtfertig liegen ließ, war dieses Ergebnis auch gleichzeitig der Pausenstand.

„In der Kabine haben wir uns dann geschworen, dass wir das Spiel gewinnen. Wir waren bis dahin die bessere Mannschaft“, meinte Spielertrainer Masen Mahmoud später. Zunächst konnten sich die Davaren aber bei ihrem Torhüter Andreas Stiling bedanken, der in der zweiten Hälfte einige Konterchancen des SC Capelle stark parierte. Unfreiwillig in den Blickpunkt der Partie geriet Schiedsrichter Henrik Jasper. Pfiff er in der 67. Minute noch ein Abseitstor von Davensbergs Stürmer Rassam Hassanzadeh zurück, hätten sich die Davaren drei Minuten später nach Jahja Raeds Verhindern einer klaren Torchance über eine Rote Karte nicht beschweren dürfen.

Farok Atalan wurde mit seinen zwei Toren in der Schlussphase zum Matchwinner. Ein Elfmetertor und ein platzierter Schuss in die rechte Ecke bedeuteten am Ende drei Punkte gegen einen direkten Ligakonkurrenten.

„Ich muss der Mannschaft ein Kompliment machen. Jetzt gehen wir selbstbewusst in die kommenden Aufgaben“, so Mahmoud.

Davaria: Stilling – Plagge, Raed, Mah. Mahmoud, Assad Pour (38. Ilgner) – Muzalewski, Mas. Mahmoud, H. Atalan, Dirani (90. S. Atalan) – F. Atalan, R. Hassanzadeh (90. Schäckermann). Tore: 0:1 Walter (28.) 1:1/2:1 F. Atalan (85./FE, 88.). Bester Spieler: F. Atalan, Plagge.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4361310?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F