Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Davaria Davensberg verpasst die Überraschung bei Concordia Albachten

Davensberg -

Pech für Davaria Davensberg: Der Außenseiter machte bei Concordia Albachten eine gute Partie, verlor aber das Spiel und Christopher Merten durch Platzverweis.

Montag, 13.03.2017, 11:03 Uhr

Sah wegen Meckerns Rot: Christopher Merten.
Sah wegen Meckerns Rot: Christopher Merten. Foto: Aumüller

Mit 0:1 (0:1) unterlag Davaria Davensberg am Sonntagnachmittag beim Tabellenzweiten Concordia Albachten . Für den klaren Favoriten ein schmeichelhafter Sieg, so Gästetrainer Masen Mahmoud nach dem Schlusspfiff: „Es war für uns auf jeden Fall mehr drin. Aber wir haben die Dinger nicht reingemacht. Ein Unentschieden wäre mindestens verdient gewesen.“

In der ersten Halbzeit hatten die Davaren mehrere „Hundertprozentige“, so Mahmoud. Doch Hakki Atalan und Matthias Muzalewski konnten ihre Chancen nicht zur Gästeführung verwerten. Dafür knipste die Concordia – kurz vor dem Pausenpfiff in einer umstrittenen Szene: Davensbergs Keeper Andreas Stilling kam vor dem 1:0 durch Soulaimane Jassab zu spät aus seinem Kasten, sei aber auch im Fünf-Meter-Raum behindert worden, sagte der Davarencoach. „Das Tor hätte nicht zählen dürfen.“

Nach dem Seitenwechsel wurden die Torchancen der Gäste seltener. Ab der 82. Minute spielte der Außenseiter noch dazu in Unterzahl, nachdem Verteidiger Christopher Merten wegen Meckerns die Rote Karte gesehen hatte.

Davaria: Stilling – Nicosia, Merten, Bruck, Smolnik – Dirani, Mahmoud, Muzalewski, Raed (77. B. Hassanzadeh), Kreuzberg – H. Atalan. Tore: 1:0 Jassab (45.) BV: Rote Karte für Merten (82.). Beste Spieler: Smolnik, H. Atalan.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4699129?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F4845994%2F4845995%2F
Mordanschlag auf der Eper Straße
Nach den Anschlag im Mai 2017 untersuchen Ermittler den Tatort.
Nachrichten-Ticker