Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Davaria Davensberg kann 2:0-Führung beim SV Rinkerode nicht nutzen

Davensberg -

Mit 2:0 lag Davaria Davensberg beim SV Rinkerode in Front. Am Ende standen die Gäste erneut mit leeren Händen da.

Montag, 01.05.2017, 12:05 Uhr

Mehdi Dirani (am Ball, Archivbild) traf zur Führung der Davaren.
Mehdi Dirani (am Ball, Archivbild) traf zur Führung der Davaren. Foto: chrb

In der Kreisliga A 2 Münster unterlag Davaria Davensberg im Nachbarschaftsderby beim SV Rinkerode trotz Pausenführung mit 2:3 (2:1). Davensberg hält trotz der Niederlage weiterhin sieben Punkte Abstand auf die letzten beiden Plätze.

Dabei machte Davaria lange Zeit alles erzielte nach einem Laufduell schon früh die 1:0-Führung. Umberto Nicosia erhöhte zwei Minuten später nach einer schönen Kombination sogar auf 0:2. Danach überließen die Davensberger das Heft des Handelns aber dem Gastgeber. Rinkerode erhöhe nach einer halben Stunde den Druck und kam immer wieder gefährlich vor das Tor von Andreas Stilling .

Im zweiten Durchgang hielt Rinkerode den Druck aufrecht. Davensberg ließ sich immer tiefer fallen und kam immer weniger zu Entlastungsangriffen. Prompt fiel nach gut einer Stunde der Ausgleich. Rinkerode spielte weiter auf Sieg und erzielte zehn Minuten vor dem Ende dfas 3:2. Für Davaria-Geschäftsführer Uwe Eickholt wäre an diesem Tag ein Unentschieden drin gewesen.

Davaria: Stilling – Mah. Mahmoud, R. Atalan, Nicosia, Willocks (34. Bruck) – Dirani, Assad Pour, Kreuzberg, Roberg, Plagge – Mas. Mahmoud. Tore: 0:1 Dirani (10.), 0:2 Nicosia (12.), 1:2 Wiewer (42.), 2:2 Kremer (58.), 3:2 Kreimer (80.). Beste Spieler: Stilling, R. Atalan, Nicosia.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4802182?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F4845994%2F4968354%2F
Jugendliche schlagen auf Zugbegleiter ein
Festnahme am Bahnhof Münster Zentrum-Nord: Jugendliche schlagen auf Zugbegleiter ein
Nachrichten-Ticker