Sa., 01.10.2016

Fußball: Kreisliga A 2 Münster BW Ottmarsbocholt lädt Davaria Davensberg zum Abstiegsduell

Daniel Beutel (l.), hier beim bisher letzten Nachbarschaftsderby gegen Masen Mahmoud von Davaria Davensberg, kehrt in den Ottmarsbocholter Kader zurück.

Daniel Beutel (l.), hier beim bisher letzten Nachbarschaftsderby gegen Masen Mahmoud von Davaria Davensberg, kehrt in den Ottmarsbocholter Kader zurück. Foto: Christian Besse

Ottmarsbocholt/Davensberg - 

Im Nachbarschaftsduell zwischen BW Ottmarsbocholt und Davaria Davensberg geht es um weit mehr als ums Prestige. Das Tabellenschlusslicht und der Drittletzte brauchen dringend Punkte.

Von Christian Besse

Es ist kein Spiel wie jedes andere: Wenn sich am Sonntag um 15 Uhr die Fußballer von BW Ottmarsbocholt und Davaria Davensberg in der Kreisliga A 2 Münster gegenüberstehen, steigt nicht nur ein Nachbarschaftsderby, sondern eine für beide Teams eminent wichtige Partie im Kampf um den Klassenerhalt.

Die Gastgeber aus Ottmarsbocholt waren lange Tabellenletzter, gaben die Rote Laterne dann für einen Spieltag an die Davaria ab und sind nun wieder Schlusslicht. Die Davensberger sind nach ihrem 2:1-Überraschungserfolg gegen Bösensell auf den drittletzten Rang geklettert.

Die Ottmarsbocholter haben zuletzt eine 1:12-Klatsche bei Ligaprimus Mecklenbeck hinnehmen müssen – allerdings ohne Frederik Volbracht sowie die Beutel-Brüder Daniel und Thomas, die am morgigen Sonntag wieder dabei sind. Dennoch: „Mit einem Punkt wären wir schon zufrieden“, sagt Danny Banach , spielender Trainer von BWO. „Da sollten wir schon dreifach punkten“, sagt dagegen Serdar Atalan, gemeinsam mit Masen Mahmoud Spielertrainer der Davaren.

„Die Davensberger sind vor allem in der Offensive stark, hinten aber ein bisschen anfällig“, so Banach. „Zu unterschätzen sind die Ottmarsbocholter keineswegs“, so Atalan. „Wir werden uns auf das Beste und das Schlimmste vorbereiten.“ Verzichten müssen die Gäste auf den noch rotgesperrten Rassam Hassanzadeh. Fraglich sind die angeschlagenen Barsam Hassanzadeh, Christopher Merten, Matthias Muzalewski und Kevin Plagge. Bei BWO steht der Einsatz des verletzten Nils Schmauck auf der Kippe. Daniel Saabe ist wieder mit dabei.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4341836?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F