Mi., 19.10.2016

Fußball: Kreisligen Münster Sebastian Kaiser verlässt Davaria Davensberg Richtung TuS Ascheberg

Sebastian Kaiser – hier noch im Trikot von Davaria Davensberg.

Sebastian Kaiser – hier noch im Trikot von Davaria Davensberg. Foto: Ralf Aumüller

Ascheberg/Davensberg - 

„Ich freue mich riesig“, sagt Patrick Linnemann, Trainer des TuS Ascheberg 2. Der Grund: ein Rückkehrer aus Davensberg.

Von Christian Besse

Fußballer Sebastian Kaiser kehrt zur Winterpause vom A-Ligisten Davaria Davensberg nach Ascheberg zurück. Dort wird der 29-Jährige für den B-Ligisten TuS 2 auflaufen.

„In Davensberg hat es zuletzt zwischen den Trainern und mir nicht mehr so gestimmt“, sagte Kaiser den WN. „Darüber hinaus hatte ich aus beruflichen Gründen nicht mehr so viel Zeit für den Fußball.“ Er wolle den Aufwand etwas zurückfahren und daher in der B-Liga auflaufen.

„Sebastian Kaiser bedeutet für uns eine unfassbare Verstärkung“, sagt Patrick Linnemann, Trainer der Ascheberger Zweiten, die momentan auf dem 13. Tabellenplatz liegt. „Ich freue mich riesig. Sebastian kann wirklich auf allen Positionen spielen. Er ist ein guter Linksfuß und ein Freistoßspezialist. Von zehn Bällen haut er neun in den Knick.“

In Davensberg war Kaiser vor allem in der Abwehr oder als Sechser im Einsatz. Erst im Winter war er vom Bezirksligisten FC Nordkirchen zur Davaria zurückgekehrt, für die er schon vorher mehrere Jahre gekickt hatte. Davor war er lange für die erste und zweite Mannschaften des TuS Ascheberg aktiv. Schon vor Kaisers Rückkehr von Nordkirchen nach Davensberg habe er sich um Kaiser bemüht, sagt TuS-Trainer Patrick Linnemann.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4380497?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F