Fußball: Kreisliga A 2
Davaren in Werne chancenlos

Davensberg -

Davaria Davensberg hat den Saisonauftakt vergeigt. 0:3 endete die Partie am Sonntag beim Werner SC 2. Allerdings hatten die Besucher arge Personalprobleme.

Sonntag, 27.08.2017, 21:08 Uhr

Es war von Anfang an der Wurm drin. Das hatte damit begonnen, dass Fußball-A-Ligist Davaria Davensberg mit ganzen 13 Mann zur Auswärtspartie beim Werner SC 2 angereist war, darunter angeschlagene Spieler wie Neuzugang Anas Lotfi , der trotz einer Zerrung 80 Minuten durchhielt. Zu allem Überfluss verletzte sich der spielende Coach der Gäste, Masen Mahmoud, kurz vor dem Wechsel. Trotz der Personalnöte mochte Davensbergs Co-Trainer Mike Raed indes nichts beschönigen: „Das war bis zur Pause eine katastrophale Vorstellung von unseren Jungs.“

Dass es nach 45 Minuten „nur“ 0:1 aus Sicht der Besucher stand – Michael Großpietsch hatte kurz vor dem Seitenwechsel getroffen – sei noch das Beste an dem völlig missratenen Durchgang gewesen, so Raed. Später erhöhten Marc Fuhrmann (50.) und Yannick Eisenbach (60.) auf 3:0, ehe die Hausherren einen Gang rausnahmen und so die Davaren zu Chancen kamen. Christopher Merten traf nach gut einer Stunde die Latte.

Davaria: Stilling – Smolnik, Mah. Mahmoud, Merten, Assad Pour – Kreuzberg, Mas. Mahmoud (39. Ilgner, 61. Bruck), Lotfi, Dirani – J. Raed – Willocks. Tore: 1:0 Großpietsch (10.), 2:0 Fuhrmann (50.), Eisenbach (60.).

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5107638?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Taucher in der Kläranlage: Der mit den Fingern sieht
Unter Wasser sieht Dirk Bastian die Hand vor Augen nicht. Er muss sich einzig und allein auf seinen Tastsinn verlassen. In Borghorst wartet eine „wenig filigrane Arbeit“ auf den Berufstaucher.
Nachrichten-Ticker