Fußball: Kreisliga A 2 Münster
SV Herbern 2 gewinnt das Derby gegen Davaria Davensberg

Herbern -

Nach dem verlorenen Gemeindederby beim SV Herbern 2 waren Trainer und Spieler von Davaria Davensberg mächtig angefressen – und das nicht nur wegen der am Ende der klaren Niederlage und der eigenen mauen Abwehrleistung.

Sonntag, 24.09.2017, 19:09 Uhr

Im Laufduell: Davare Ercan Erkan (l.) gegen Herberns Domenic Krieter.
Im Laufduell: Davare Ercan Erkan (l.) gegen Herberns Domenic Krieter. Foto: Christian Besse

Im Ascheberger Gemeindederby der Kreisliga A behielten die Fußballer des SV Herbern 2 die drei Punkte zu Hause. Mit 5:2 (4:2) besiegten sie am frühen Sonntagnachmittag Davaria Davensberg.

Die Gäste waren danach angefressen – nicht nur wegen der Niederlage, sondern vor allem wegen der Leistung des Referees. „Wenn man so einen Schiedsrichter hat, hat man irgendwann die Schnauze voll“, meine Mike Raed, Co-Trainer der Davaren, der sein Team bei vielen Entscheidungen vor allem nach angeblichen oder tatsächlichen Foulspielen benachteiligt sah. Aber auch an Eigenkritik sparte er nicht: „Wir haben hinten halt drei Fehler gemacht.“

Der erste unterlief Christopher Merten , dessen zu kurzen Rückpass auf Keeper Andreas Stilling SVH-Spieler Lars Bußkamp erlief – 0:1. Nach Toren von Jerome Willocks und Manuel Ilgner lagen die Davaren selbst vorn, doch dann foulte Merten Mirco Kortendick, und Carlo Bentrup traf vom Strafstoßpunkt zum Ausgleich. Spielentscheidend war die Nachspielzeit der ersten Hälfte, als den Gastgebern zwei Treffer innerhalb einer Minute gelangen. Sieben Minuten vor dem Ende machten sie den Deckel drauf.

SVH 2: S. Adamek – J. Närdemann, Roters, J. Höring, Böcker – Kortendick (78. Struhkamp), Heidicker, K. Höring (33. Krieter), Krampe (75. Jabsen) – Bußkamp, Bentrup. Davaria: Stilling – Kreuzberg, R. Atalan, Merten (46. R. Hassanzadeh), Erkan – Dirani, Lotfi (46. Mah. Mahmoud), J. Raed, Mas. Mahmoud (46. Bruck), Ilgner – Willocks. Tore: 1:0 Bußkamp (8.), 1:1 Willocks (13.), 1:2 Ilgner (17.), 2:2 Bentrup (33./FE), 3:2 Bußkamp (45.+1), 4:2/5:2 Bentrup (45.+2/83.). Beste Spieler: Bentrup, Bußkamp, Böcker / keine.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5177215?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Taucher in der Kläranlage: Der mit den Fingern sieht
Unter Wasser sieht Dirk Bastian die Hand vor Augen nicht. Er muss sich einzig und allein auf seinen Tastsinn verlassen. In Borghorst wartet eine „wenig filigrane Arbeit“ auf den Berufstaucher.
Nachrichten-Ticker