DFB-Pokal: Umfrage
Zwei glauben an Eintracht-Chance

Bezirk Lüdinghausen -

Am Samstag findet das DFB-Pokal-Finale zwischen dem FC Bayern und Eintracht Frankfurt statt. München ist naturgemäß klarer Favorit. Deshalb haben die WN Trainer aus der Region gefragt: Lohnt sich für die Frankfurter die Reise nach Berlin überhaupt – oder haben sie eine kleine Chance?

Freitag, 25.05.2018, 16:36 Uhr

Zeigt an, wie viele Titel es in seiner letzten Saison sein sollen: Jupp Heynckes.
Zeigt an, wie viele Titel es in seiner letzten Saison sein sollen: Jupp Heynckes. Foto: dpa

Rainer Leifken (VfL Senden): Es ist ein Erlebnis, im ausverkauften Olympiastadion zu spielen, aber eine Chance hat Frankfurt nicht. Sportlich ist das Finale genau so uninteressant wie die Bundesliga. Ich glaube nicht, dass Frankfurt in der Lage ist, dagegenzuhalten. In diesem Fall hat der Pokal entgegen der Fußballweisheit keine eigenen Gesetze.

Michael Füstmann (BW Ottmarsbocholt): In einem Pokalfinale ist vieles möglich, die Tagesform ist entscheidend. Frankfurt kann die Räume geschickt zumachen und Bayern den Schneid abkaufen. Wenn Bayern die Lust verliert, können sie dann das 1:0 oder 2:0 erzielen. Zuletzt beim 1:4 gegen Stuttgart war die Bayern-Defensive nicht sattelfest.

Andrea Balderi (TuS Ascheberg): Die Bayern wollen Jupp Heynckes nach dem 1:4 gegen Stuttgart einen guten Abschluss bereiten. Für Frankfurt ist der Finaleinzug schön, aber der FCB war zuvor so gut drauf, dass das Spiel wohl schon vor der Pause entschieden wird. Ich hoffe, dass es spannend wird, ein 3:2 wäre nett.

Masen Mahmoud (Davaria Davensberg): Eigentlich lohnt sich die Reise nicht. Bayern ist zu stark, wird das Double auf jeden Fall holen und klar gewinnen. Sie wollen Jupp Heynckes einen guten Abschied gewähren.

Mahmoud Abdul-Latif (Fortuna Seppenrade): In einem Spiel kann alles passieren, die Frankfurter müssen aber weit über sich hinauswachsen und viel Glück haben. Wenn sie sich defensiv hinstellen, werden sie irgendwann das Tor kassieren. Die Eintracht muss die Bayern schon früh attackieren und eine gesunde Offensive aufstellen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5747273?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Kampfhund verletzt zwei Frauen schwer
Tierheimleiteirn Doris Hoffe wurde von einem Old English Bulldog gebissen. 
Nachrichten-Ticker