Volleyball: Bundesligist besucht Partnerverein
Zu Gast bei Freunden: Testspiel des USC Münster in Sendenhorst

Sendenhorst/Münster -

Die Bundesliga-Volleyballerinnen des USC Münster gelten als Aushängeschild des Volleyballs im Münsterland. Für Fans und Freunde der Sportart bietet sich nun die Gelegenheit, das Team von Teun Beuijs hautnah zu erleben: Am 1. März ist der USC während eines Testspiels gegen die U19-Nationalmannschaft der Niederlande zu Gast in Sendenhorst.

Mittwoch, 14.02.2018, 17:02 Uhr

Die Sendenhorsterin Chiara Hoenhorst (am Ball) und ihre Teamkolleginnen vom Volleyball-Bundesligisten USC Münster werden in der St.-Martin-Halle am 1. März ein Freundschaftsspiel gegen die niederländische Nationalmannschaft austragen.
Die Sendenhorsterin Chiara Hoenhorst (am Ball) und ihre Teamkolleginnen vom Volleyball-Bundesligisten USC Münster werden in der St.-Martin-Halle am 1. März ein Freundschaftsspiel gegen die niederländische Nationalmannschaft austragen. Foto: Jürgen Peperhowe

Schon seit Jahren besteht eine Partnerschaft zwischen dem Rekordchampion und der Volleyballabteilung der SG Sendenhorst . Zuletzt war die Kooperation aber mehr und mehr eingeschlafen. Seit Ende letzten Jahres hat sich dies geändert. Es gab mehrere Treffen aller Partnervereine, bei denen eine Wiederbelebung der Kooperation beschlossen und geplant wurde. Der Volleyballsport im Münsterland soll dadurch gestärkt werden, es soll insbesondere eine Vernetzung der Vereine unter sich etabliert werden, um auf verschiedenste Weisen voneinander profitieren zu können.

Eine neue Kooperationsvereinbarung ist kurz vor der Fertigstellung und mit einem vereinsübergreifenden Pfingstcamp ist auch eine erste große gemeinsame Aktion in Planung. Es sind aber auch Einzelaktionen mit den Vereinen geplant, wie zum Beispiel Trainingseinheiten oder Testspiele.

In diesem Rahmen dürfen sich die Sendenhorster nun über besagten Besuch der Bundesligamannschaft des USC Münster freuen. Stattfinden wird das Spiel in der Sendenhorster St.-Martin-Halle, die mit ihrer großen Tribüne die besten Rahmenbedingungen bietet. „Es ist natürlich super, dass der USC wieder einen engeren Kontakt zu seinen Partnervereinen sucht. Dieses Spiel nun ist ein absoluter Leckerbissen und Werbung vor Ort für den Volleyballsport“, freut sich Andreas Sentker, Abteilungsvorsitzender der Volleyballabteilung.

Intern laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Angesetzt ist die Partie um 19 Uhr, der Einlass beginnt um 18 Uhr. Eintrittskarten gibt es ab sofort bei Sport Erdmann, in der Geschäftsstelle der SG Sendenhorst sowie während der Trainingseinheiten (dienstags und donnerstags) der Volleyballer in der Westtorhalle. Eine Karte kostet fünf Euro, bzw. drei Euro für Zuschauer unter 16 Jahren. Auch an der Abendkasse wird es noch Tickets geben.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5524616?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Geringfügig erhöhte Strahlung
Symbolfoto
Nachrichten-Ticker