Tanzen
Starker Auftritt von DJK-Tänzerinnen in Borgenstreich

Drensteinfurt -

Für die einen war es der Saisonstart, für die anderen das zweite Turnier: Die DJK-Formationen „pamoja“ und „conquimba“ hatten ihren großen Auftritt in Borgenstreich im Kreis Höxter.

Dienstag, 13.03.2018, 20:03 Uhr

Die Tänzerinnen der DJK-Formation „conquimba“ gingen in einem Turnier der Landesliga III an den Start und schafften den Finaleinzug. Dort reichte es nur knapp nicht für das Podest.
Die Tänzerinnen der DJK-Formation „conquimba“ gingen in einem Turnier der Landesliga III an den Start und schafften den Finaleinzug. Dort reichte es nur knapp nicht für das Podest. Foto: DJK Olympia Drensteinfurt

Ins Städtchen Borgenstreich im Kreis Höxter verschlug es die DJK-Formation „pamoja“. Monatelange intensive Vorbereitungszeit war passé, das Aufregungsfieber stieg, jetzt galt es: Das erste Saisonturnier der Jugendlandesliga III West stand an.

In der Vorrunde mussten die neun Drensteinfurter Tänzerinnen als zweiter von neuen Startern auf die Fläche. Sie konnten ihre Nervosität besiegen und es gelang eine selbstbewusste, überzeugende Präsentation, die mit dem Erreichen des großen Finales belohnt wurde.

Das DJK-Team konnte sich nochmals deutlich steigern und lieferte einen weiteren souveränen Vortrag ab. Nachdem alle sieben Finalisten ihre Choreographien gezeigt hatten, wurde mit großer Spannung auf die Bekanntgabe der Wertungen gewartet. Mit nur knappem Rückstand verpasste „pamoja“ das Siegerpodest und landete auf dem vierten Platz. Mit großer Zuversicht geht die Mannschaft nun in die kommende Trainingsphase bis zum nächsten Turnier, das am 15. April (Sonntag) in Paderborn stattfindet.

Podest knapp verfehlt

Im anschließenden Turnier der Landesliga III ging dann „conquimba“ zum zweiten Mal in dieser Saison an den Start. Ziel war es, auch dieses Mal wieder wie beim ersten Turnier einen Podestplatz zu erreichen. Hoch motiviert zeigten die zwölf Tänzerinnen in der Vorrunde einen starken und nahezu fehlerlosen Vortrag. Der Einzug ins Finale war damit geschafft. In Konkurrenz mit sechs weiteren Formationen zeigten sie sich im zweiten Durchgang nochmals verbessert und sehr überzeugend.

Doch eine sehr uneinheitliche Wertung führte letztlich dazu, dass man dieses Mal ohne Pokal nach Hause fahren musste, weil der dritte Platz ganz knapp verfehlt wurde. Umso größer ist nun die Motivation, beim Heimturnier Drensteinfurt das Blatt wieder zu wenden. Terminiert ist dieses auf den 28. April (Samstag).

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5589332?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Angeklagter war der Polizei schon mehrfach aufgefallen
Prozessauftakt nach tödlichem Unfall: Angeklagter war der Polizei schon mehrfach aufgefallen
Nachrichten-Ticker