So., 12.03.2017

Fußball: Kreisliga A 2 Münster SV Bösensell siegt dank später Tore

Zwei Torvorlagen und zwei Treffer: Nils Schulze Spüntrup (l.) legte zwei Mal für Robin Voßkühler auf und traf zwei Mal selbst.

Zwei Torvorlagen und zwei Treffer: Nils Schulze Spüntrup (l.) legte zwei Mal für Robin Voßkühler auf und traf zwei Mal selbst. Foto: Johannes Oetz

Bösensell - 

Der SV Bösensell bleibt in der Kreisliga A 2 Münster auf dem Platz an der Sonne und fiebert jetzt dem Spitzenspiel am kommenden Sonntag beim Tabellendritten Wacker Mecklenbeck entgegen. Den Dreier gegen Schlusslicht ESV Münster musste sich der SVB allerdings hart erarbeiten.

Von Johannes Oetz

Erst durch einen Schlussspurt setzte sich der Favorit mit 4:1 (1:0) gegen den Abstiegskandidaten durch.

„Das war ein Pflichtsieg, keine Frage. Doch der ESV hat auch ein sehr gutes Spiel gemacht und ordentlich verteidigt“, war SVB-Trainer Fabian Leifken nach dem Abpfiff froh, dass die drei Punkte in Bösensell geblieben waren.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag: Auf Zuspiel von Robin Voßkühler traf Nils Schulze Spüntrup schon in der ersten Spielminute zum 1:0. Wer nun dachte, dass das Kellerkind komplett einbrechen würde, sah sich schnell getäuscht. Die Gäste waren von ihrem Trainer Markus Winkels sehr gut eingestellt worden. Mit hohem läuferischen Aufwand verschoben sie diszipliniert und stellten geschickt die Räume zu. Dass hier der Tabellenletzte angereist war, war eigentlich nicht zu glauben.

Nach dem frühen Führungstreffer lauerte der Platzherr auf einen Fehler der Gäste. Doch die Münsteraner standen hinten sicher. Die zweite Großchance für den Spitzenreiter ergab sich erst in der 28. Minute: Einen Schuss von Robin Voßkühler wehrte ESV-Torhüter Maik Hempen mit einem Reflex ab, der Nachschuss von Schulze Spüntrup landete nur am Außennetz.

In der Folge passierte nicht viel, bis der Gast zu seiner einzigen Chance in Hälfte eins kam: Der gute Distanzschuss verfehlte das Tor des SVB nur knapp (39.).

Die zweiten 45 Minuten wurden spannender als die erste Hälfte. Zunächst vergaben Florian Bußmann und Voßkühler zwei gute Chancen für Bösensell, ehe Volkan Uyar nach einem Konter der Ausgleich (71.) gelang. „Wir konnten froh sein, dass der Ausgleich schon so früh fiel, denn so hatten wir noch genug Zeit, um zu reagieren“, sagte Fabian Leifken. Also raffte sich der SVB noch einmal auf. Nach einem Freistoß von Niklas Klöfkorn in der 81. Minute nickte Schulze Spüntrup zum 2:1 ein.

Die Münsteraner machten jetzt auf. Den sich bietenden Platz nutzte Voßkühler, um mit zwei späten Toren (89./90.+2) für die endgültige Entscheidung zu sorgen.

SVB: Schölling – Klöfkorn, Overhoff, F. Volbracht, Többen (63. Rückel) – Wiedau (63. Farwick), R. Volbracht (85. J. Leifken), Evels – Voßkühler, Bußmann, Schulze Spüntrup - Tore: 1:0 Schulze Spüntrup (1.), 1:1 Uyar (71.), 2:1 Schulze Spüntrup (81.), 3:1 Voßkühler (89.), 4:1 Voßkühler (90.+2)

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4698747?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F