Fußball: Frauen-Bezirksliga
Fortuna Seppenrade unterliegt DJK Herten

Seppenrade -

Schon ein Remis gegen die DJK Herten hätte Fortuna Seppenrade gereicht, um gleich zwei Tabellenplätze nach oben zu klettern. Doch daraus wurde nichts.

Dienstag, 13.03.2018, 21:03 Uhr

Laura Lojack hatte Pech im Abschluss.
Laura Lojack hatte Pech im Abschluss. Foto: Besse

Schon ein Remis gegen die DJK Herten hätte den Bezirksliga-Fußballerinnen von Fortuna Seppenrade (Staffel fünf) gereicht, um gleich zwei Tabellenplätze nach oben zu klettern. Doch daraus wurde nichts. Die Schwarz-Gelben verloren das Heimspiel mit 0:2 (0:1.).

Die Gäste kamen in der 20. Minute durch eine Nachwuchsspielerin etwas glücklich zum Führungstreffer. Die Seppenraderinnen wiederum spielten zu nervös, zu viel quer und zu wenig nach vorn.

Einen Freistoß halblinks von der Strafraumgrenze lenkte Anna Kück hoch in den Fünf-Meter-Raum doch Laura Lojack scheiterte an Hertens Torhüterin Lemke. Auch Katharina Ruwe, aufgerückt von der zweiten Sechserposition, konnte wenige Minuten später ihren Torschuss kurz darauf nicht im Netz unterbringen.

Mehr Zielwasser hatten die DJK-Spielerinnen getrunken. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel, wiederum etwas glücklich, erhöhten sie auf 0:2. „Am Ende ging der Sieg für die Gäste aber in Ordnung“, resümierte Fortuna-Betreuerin Brigitte Komsthöft.

Fortuna: Manitz – Strotmann, Kück, Tüns (62. Haschmann), Ruwe, Lojack, Kortenbusch (65. Sauer), Amendt, Becker, Ostrzenski, Oesteroth.

Die nächste Herausforderung für Seppenrades Trainer Gilbert Oesteroth und sein Team wartet bereits: Am Mittwoch um 19.30 Uhr empfängt Seppenrade im Pokal-Viertelfinale gegen den Landesligisten GW Nottuln.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5589613?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F
So hat Münster die WM-Niederlage gegen Mexiko gesehen
Fans der Nationalmannschaft beim Public Viewing: So hat Münster die WM-Niederlage gegen Mexiko gesehen
Nachrichten-Ticker