Fußball: Kreisliga A
2:2 – DJk kommt nicht vom Fleck

Greven -

Beim VfL Sassenberg kamen die Fußballer von DJK BW Greven nicht über ein 2:2 hinaus.

Sonntag, 08.04.2018, 23:04 Uhr

Chris Helmig verschoss einen Elfer, sorgte aber später für den Ausgleich.
Chris Helmig verschoss einen Elfer, sorgte aber später für den Ausgleich. Foto: Johannes Oetz

Die abstiegsbedrohten Fußballer von DJK BW Greven haben erneut eine Chance verpasst, den Anschluss an das gesicherte Mittelfeld der Kreisliga A herzustellen. Beim VfL Sassenberg kam die Mannschaft von Peter Talmann nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Am kommenden Donnerstag geht es nun im Nachholspiel gegen Westkirchen.

„Am Ende war das schon ein gerechtes Ergebnis“, kommentierte Talmann später eine Partie, die teilweise kuriose Züge hatte. Die Gäste fanden zunächst gar nicht ins Spiel und lagen zur Pause nach zwei Unachtsamkeiten schon mit 0:2 zurück.

Nach einigen Umstellungen zeigten die Gäste nach dem Wiederanpfiff jedoch Charakter und kämpften sich in die Partie zurück. Jonas Averbeck erzielte in der 65. Minute auch verdient das Tor zum 1:2. Danach avancierte Chris Helmig irgendwie zum tragischen Helden in dieser Begegnung. Zunächst setzte er einen Strafstoß für sein Team nur an den Pfosten (71.). Als der VfL Sassenberg kurze Zeit später ebenfalls einen Elfmeter vergab, war es Helmig, der zum umjubelten 2:2-Endstand traf. „Wer in der Tabelle unten steht, hat nun mal auch Pech. Es ist ja klar, dass die Mannschaft auch teilweise verunsichert auftritt. So war das auf jeden Fall ein gerechtes Unentschieden“, zeigte Peter Talmann nachher durchaus Verständnis für den Auftritt seiner Mannschaft.

Im Nachholspiel gegen den Tabellenletzten aus Westkirchen ist ein Sieg nun auf jeden Fall Pflicht, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verlieren.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5647108?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Sehnsüchtig-spießig wie Baltimore
Klaus Brinkbäumer äußert sich über Münster.
Nachrichten-Ticker