Handball: Qualifikation zur Oberliga
HF-Talente scheitern um Haaresbreite

Reckenfeld/Greven -

Die B-Jugend der Handballfreunde Reckenfeld/Greven boten in der Qualifikation zur Oberliga eine starke Leistung und scheiterten nur knapp.

Montag, 21.05.2018, 20:05 Uhr

Eigentlich wollten die Trainer Frank Eiterig, Till Schwenken und Andy Storkebaum die Qualifikationsrunde zur Ober- und Verbandsliga für ihre Mannschaft, die B-Jugend der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05, nur nutzen, um ihre jungen Schützlinge unter Wettkampfbedingungen an die durchaus gravierenden Änderungen in der Spielweise gegenüber der C-Jugend zu gewöhnen. „Ein bisschen Luft“ wähnten die Trainer vor der Qualifikationsrunde noch zwischen dem Leistungsvermögen ihres Teams und der stark eingeschätzten Konkurrenz. Umso überschwänglicher feierten sie den bravourösen Auftritt bei den Turnieren in Warendorf, Kattenvenne und Everswinkel. Drei Siege und drei Niederlagen standen am Ende der Qualifikationsrunde für die Handballfreunde zu Buche – eine weitaus saftigere Punkteausbeute als zuvor erträumt.

Dabei verlief der Start in die Turnierspiele äußerst holprig, mit 8:14 gegen den Topfavoriten SC DJK Everswinkel, 11:15 gegen die DJK Sparta Münster und 5:20 gegen den TV „Friesen“ Telgte setzte es in den ersten drei Spielen drei teils deutliche Niederlagen.

„Eingewöhnungsphase“ nannte Till Schwenken diese Spiele und wählte damit die diplomatische Beschreibung. Doch dann zündeten die Handballfreunde den Turbo, besiegten die HSG Ascheberg/Drensteinfurt mit 17:14, die Warendorfer SU mit 15:7 und im letzten Spiel der Turnierserie den als Oberliga-Aspiranten gehandelten Mitfavoriten JSG Tecklenburger Land mit 17:16.

Dabei zeigten sich die 05er erfreulich vertraut mit der ihnen eigentlich noch fremden 6:0-Deckung und brachten die hochgelobten gegnerischen Angriffsreihen oft zur Verzweiflung. Und auch auf dem Weg nach vorn verbesserten sich die Handballfreunde zum Ende der Turniere deutlich, so dass sie sich kollektives Lob von ihren Trainern abholen konnten. „Eine tolle Qualifikationsrunde, das macht Vorfreude auf die Saison“, frohlockte Frank Eiterig. Einzige dunkle Wolke am Horizont bleibt, dass die Handballfreunde sich wohl nicht für die Bezirksliga qualifizieren konnten. „Das ist noch nicht ganz klar, aber es sieht wohl so aus, als wird es nicht reichen“, bedauert Andy Storkebaum.

HFB: Clemens Lodde, Jonas Wieskötter - Fabian Henzel (19/1), Laurenz Freitag (14/1), Lukas Berstermann (11/2), Jarno Bürgin (8), Robin Holz (7/1), Juri Wermers (5), Mika Borkenhagen (2), Jan Drieling (2), Tim Güttler (2), Jona Engberding (1), Lucas Kröger (1), David Plugge (1), Max Opitz

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5754955?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Hitze kommt kurz zurück: Zum Wochenende hin nass und kühler
Ein Mann und eine Frau stehen am Rheinufer und schauen sich den Sonnenuntergang an.
Nachrichten-Ticker