Läufertag in Billerbeck: Westfalia Epes Nachwuchs erfolgreich
Gold, Silber, Bronze

Gronau-Epe -

„Die Ergebnisse unserer W10- und W12-Mädchen machen Lust auf die 800-Meter-Staffeln im Sommer“, freute sich Trainer Reinhard Wittland über die tollen Leistungen der jüngsten Athletinnen bei Westfalia Epe. Beim Läufertag in Billerbeck holten sie zahlreiche Medaillen.

Dienstag, 29.04.2014, 18:04 Uhr

„Es war zwar eher ein kleinerer Wettkampf, dafür aber mit sehr starken Läufern aus der Umgebung“, durfte Trainer Rainer Pfeiler angesichts der zahlreichen Platzierungen seiner Schützlinge vom TV Westfalia Epe beim fünften Läufertag in Billerbeck mehr als zufrieden sein. Gleich 21 TVWE-Athleten hatten sich auf den Weg gemacht – und alle wussten zu überzeugen.

Pauline Meyer ließ über die 1500 Meter in 4:51,37 Minuten mit rund einer halben Minute Vorsprung die Konkurrenz klar hinter sich. Annika Thebelt und Jana Wittand landeten auf den zweiten und dritten Platz in ihren Altersklassen.

Ebenfalls auf die 1500-Meter-Strecke machten sich Philipp Pfeiler (Jahrgang 1998) und Nils Scheffer (1995). Letzterer schaffte es in 4:39,29 Minuten auf Platz eins der U20, Pfeiler erlief sich einen hervorragenden zweiten Platz in 4:40,18 Minuten. Die beste Zeit über die 800 Meter erreichte Lars Epping in der Altersklasse M15. Er benötigte nur 2:09,26 Minuten, was Rang eins bedeutete.

Einen Doppelsieg feierten die Zwillinge Celia und Liliana Kort. In 2:31,63 und 2:33,47 Minuten überquerten sie in der Altersklasse W15 die Ziellinie.

Einen Dreifachsieg erreichten die jungen Läuferinnen der W12. Dort holte sich Merle Sundermann den ersten Platz in 2:49,14 Minuten. Im Schlusssprint erlief sich Lina van der Wals Rang zwei, dicht gefolgt von Fabiane Meyer, die sich die Bronzemedaille ergatterte.

Die W10 erreichte ebenfalls ein hervorragendes Gesamtergebnis. Madita Dinkelborg holte barfuß laufend den zweiten Platz ihrer Altersklasse 2004, gefolgt von Laura Berg als Dritte, Louisa Flucht als Vierte und Hanna Wenker als Sechste.

Doch auch die jüngsten Läufer aus Epe stellten ihr Können unter Beweis: Das Geschwisterpaar Kevin Berg (2008) und Lisa Berg (2006) erreichte die Spitze des Podests, ebenso Arjonita Vortkamp (2008). Leona Vortkamp schaffte in ihrer Altersklasse 2006 den fünften Platz.

Die Silbermedaille ergatterte sich Elena Röttger in 2:53,64 Minuten in der W13. Die eigentliche Diskuswerferin Jule Lenfert machte sich ebenfalls auf die Bahn und schaffte es in 3:08,42 Minuten auf Platz vier. Dank eines tollen Schlusssprints noch auf dem zweiten Platz der M13 landete Jens Nießing.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2417511?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F2593859%2F2593861%2F
Rennradfahrer von Auto erfasst
Tödlicher Unfall: Rennradfahrer von Auto erfasst
Nachrichten-Ticker