Sa., 30.07.2016

„Kastes“ Fußballschule Passen, dribbeln – auf die Füße schauen

Über 60 Kinder und Jugendliche sind wieder bei „Kastes Fußballschule“ in den Eper Bülten dabei. Dazu gehört natürlich auch ein einheitliches Outfit.

Über 60 Kinder und Jugendliche sind wieder bei „Kastes Fußballschule“ in den Eper Bülten dabei. Dazu gehört natürlich auch ein einheitliches Outfit. Foto: aho

Epe - 

Alle Jahre wieder: Die Fußballschule Kastenmayer macht Station in den Eper Bülten – über 60 Kinder und jugendliche sind begeistert. Heute klingt das Angebot aus.

Von Angelika Hoof

Fun und Action anstelle von Langeweile oder Pokémon-Fieber steht seit Donnerstag bei mehr als 60 Kickern des FC Epe auf dem Programm. Dafür sorgen wieder einmal Thomas Kastenmaier und sein Team, die sich drei Tage lang in den Eper Bülten ein Stelldichein geben.

Mit seinem urbayrischen Charme, Witz und schlagfertigen Sprüchen („Kommt, wir fahren wieder. Hier regnet es nur“) gelingt es dem gebürtigen Bayern immer wieder, die Sechs- bis 13-Jährigen in seinen Bann zu ziehen. „Kastes Fußballschule kommt bei den fußballbegeisterten Kids auch im vierten Jahr gut an. Dank finanzieller Unterstützung zahlreicher Sponsoren wie der Unternehmen Böcker Tiefbau, FAIR Personal und Qualifizierung, Stahlbau Benning und Urenco sowie der Sparkasse Westmünsterland und der Volksbank Gronau-Ahaus ist es uns wieder gelungen, dieses Event unseren Mitgliedern zu familienfreundlichen Preisen anbieten zu können“, freut sich Josef Brefeld (FC Epe) mit Blick auf die 16 Mädchen und 45 Jungen, von denen die meisten schon Stammgäste sind.

Im hochkarätigen Trainerstab stehen neben Kastenmaier Bachirou Salou und Jacques Goumai zwei togolesische Nationalspieler. „Wer sehen möchte, was an der runden Kugel alles geht, sollte diesen beiden Herren genau auf die Füße schauen“, betont Kastenmaier.

Und wo ist Mädchen-Schwarm Jackson, der zottelige Bobtail des ehemaligen Bundesliga-Keepers Claus Reitmaier , der die letzten beiden Jahre ebenfalls mit von der Partie war? „Claus steht derzeit leider nicht zur Verfügung, da er für die Saison 2016/17 bei Fortuna Düsseldorf als Torwarttrainer verpflichtet wurde. Dafür ist der frühere U 21-Nationalspieler Martin Schneider mit im Boot, der in seiner Laufbahn 379 Bundesliga-Partien bestritt“, stellt Thomas Kastenmaier den Neuen zu Beginn vor, ehe sich die Schar durch den Regen in Richtung Kunstrasenplatz in Bewegung setzt.

Mehrere zweistündige Trainingseinheiten sorgen in den drei Tagen dafür, dass die G bis C-Jugendlichen ihre Technik und Ballsicherheit verfeinern, denn passen, dribbeln und Torschüsse gehören eben zur Grundausbildung eines jeden Fußballers. Mit einem jahrgangsübergreifenden Abschlussturnier klingt das abwechslungsreiche Ferien-Camp heute Nachmittag in den Bülten aus.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4193305?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F