Anzeige

Mo., 01.05.2017

Leichtathletik | TV Epe startete in Hengelo Bestzeiten zu Saisonbeginn

Das Eper Team in Hengelo mit (v.l.) Elena Röttger, Madita Dinkelborg, Lina van der Wals, Christoph Lösing, Phil Büning, Nadine Lenfert, Merle Sundermann und Jana Wittland.

Das Eper Team in Hengelo mit (v.l.) Elena Röttger, Madita Dinkelborg, Lina van der Wals, Christoph Lösing, Phil Büning, Nadine Lenfert, Merle Sundermann und Jana Wittland. Foto: Verein

Epe - 

Zu Saisonbeginn gingen acht Leichtathleten des TV Westfalia Epe in Hengelo an den Start. Trainer Wittland war mit den ersten Eindrücken zufrieden.

Es wurden bereits erste Bestzeiten aufgestellt. Über 800 Meter waren Christoph Lösing und Phil Büning dabei. Lösing begann mit einer sehr schnellen ersten Runde, sodass er nach 400 m eine Zwischenzeit von 58 Sekunden hatte. Dieses hohe Lauftempo konnte er nicht beibehalten, auf den letzten 200 m büßte er Zeit ein. Dennoch erreichte er in 2:06,49 Minuten den zweiten Platz der männlichen Jugend u 20.

Bünings Ziel war es, seine bisherige Bestzeit (2:35,48) zu verbessern. Die ersten 400 m meisterte er in 1:08 Minuten.Sein hohes Tempo konnte er wie geplant einhalten, sodass er nach einem Schlusssprint mit einer persönlichen Bestzeit von 2:21,42 Minuten und einem 5. Platz der männlichen Jugend u 18 die Ziellinie überquerte.

Auch die Eper Läuferinnen glänzten über 800 m. Merle Sundermann (Jahrgang 2002) kam mit einer Zeit von 2:36,04 Minuten und einem zweiten Platz der weiblichen Jugend u 16 ins Ziel, gefolgt von Lina van der Wals (2002), die in 2:41,79 Minuten Vierte wurde. Elena Röttger erreichte nach 2:47,09 Minuten und als Vierte das Ziel. Madita Dinkelborg (2004) wurde in einer neuen persönlichen Bestzeit von „2:47,71 Minuten Fünfte.

Doch nicht nur die Läufer und Läuferinnen eröffneten die Freiluftsaison. Nadine Lenfert und Jana Wittland gingen im Rahmen des Kugelstoßens in den Ring. Nach einer recht kurzen Trainingseinheit erreichten sie noch noch mäßige Weiten, die jedoch für den Beginn der Saison akzeptabel waren. Lenfert erreichte in der Frauenhauptklasse den 3. Platz mit einer Weite von 8,94 Metern. Wittland belegte mit ihrer Weite von 8,53 m den vierten Platz.

„Unter der Voraussetzung, dass die Saison in ihren Anfängen steht, bin ich mit allen Zeiten und Weiten zufrieden,“ meinte Trainer Reinhard Wittland.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4802546?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F4845855%2F4972352%2F