Do., 21.01.2016

Handball | Kreisliga Frauen: Vorwärts Gronau - Ammeloe/Ellewick 2 Klaas ist vom Erfolg überzeugt

Über die Tempogegenstöße will Vorwärts Gronau am Sonntag gegen DHG Ammeloe/Ellewick 2 zum Erfolg kommen und die nächsten zwei Zähler verbuchen.

Über die Tempogegenstöße will Vorwärts Gronau am Sonntag gegen DHG Ammeloe/Ellewick 2 zum Erfolg kommen und die nächsten zwei Zähler verbuchen. Foto: aho

Ungewohnte Zeit, ungewohnter Ort: Ihr Heimspiel gegen den Drittletzten, die Reserve der DHG Ammeloe/Ellewick, bestreiten die Handballerinnen von Vorwärts Gronau am Sonntag (19 Uhr) in der Sporthalle an der Gasstraße in Epe. Doch das darf keine Ausrede sein: Blau-Weiß ist als Spitzenreiter in dieser Partie der klare Favorit.

Von Nils Reschke

Ausgangslage

Beim 20:20 beim SC Hörstel mussten die Handballerinnen aus Gronau ihren erst dritten Minuspunkt hinnehmen. Auf der anderen Seite wurde der Verfolger so auf Distanz gehalten. Vorwärts bleibt Spitzenreiter mit einem kleinen Vorsprung. Gegen den Drittletzten Ammeloe/Ellewick 2 sind die Blau-Weißen klarer Favorit. Hörstel hat es da mit einem Gastspiel beim Fünften Recke schwerer. Und der Ligazweite DJK Coesfeld 2 trifft auf den Vierten Vorwärts Wettringen 3.

Personal

Der Kader ist am Sonntag nahezu komplett. Nur Tiana Kolk fällt noch aus, während Carmen Reimers nach ihrer Verletzung zum ersten Mal wieder zum Einsatz kommen könnte.

O-Ton

„Wenn wir es schaffen, unsere Abwehr vernünftig zu stellen, um dann die einfachen Tempogegenstöße zu laufen, wird ein Sieg für uns zu Buche stehen. Den haben wir fest eingeplant“, glaubt Trainer Sebastian Klaas an den Erfolg.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3751654?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F