Do., 04.02.2016

Fußball: Tim Hölscher überraschend in der Startformation Hake fordert: „Zeig, was du kannst“

Twente-Profi Tim Hölscher kam am Sonntag gegen den FC Utrecht von Beginn an zum Einsatz. Der Gronauer gefiel im offensiven Mittelfeld und hofft jetzt auf weitere Einsätze.

Twente-Profi Tim Hölscher kam am Sonntag gegen den FC Utrecht von Beginn an zum Einsatz. Der Gronauer gefiel im offensiven Mittelfeld und hofft jetzt auf weitere Einsätze. Foto: FC Twente

Enschede - 

Gegen den FC Utrecht stand Tim Hölscher überraschend von Beginn an auf dem Platz. Jetzt hofft der Gronauer auf mehr Einsätze für den FC Twente Enschede und erklärt, was er verändert hat.

Von Daniel Buse

Vor rund drei Jahren ging der Stern von Tim Hölscher beim niederländischen Fußball-Erstligisten FC Twente Enschede auf. Der Gronauer kam als damals 18-Jähriger in der Ehrendivision regelmäßig zu seinen Einsätzen und half mit, dass die „Tukkers“ in der Endabrechnung der Saison 2012/13 den sechsten Platz belegten. Seitdem ging es mit dem Klub finanziell und sportlich bergab – und auch Hölschers Stern leuchtete nur noch ganz selten. In den folgenden beiden Spielzeiten kam er nur noch auf jeweils einen Erstliga-Einsatz und auch die Ausleihe an den deutschen Drittligisten Chemnitzer FC war in der vergangenen Saison kein Erfolg und wurde schon nach einem halben Jahr beendet.

Seit dem Sommer darf Hölscher unter dem ehemaligen Trainer Alfred Schreuder und dem jetzigen Übungsleiter Rene Hake unregelmäßig mitspielen. Die Entscheidungen der Verantwortlichen überraschen den inzwischen 21-Jährigen dabei manchmal. „In den letzten Wochen war es so, dass ich gar nicht gespielt habe – und dann auf einmal wieder von Anfang an“, sagte er nach dem 3:1-Sieg am Sonntag gegen den FC Utrecht.

Seit Ende November hatte Hölscher keine einzige Minute für Twentes Erste auf dem Platz gestanden und plötzlich durfte er von Anfang an ran. 89 Minuten lang zeigte er dabei in seinem 21. Ehrendivisions-Spiel – wie das gesamte Team – eine gute Leistung und wurde erst kurz vor Schluss von einem Krampf gestoppt und dann ausgewechselt. „Der Trainer hat gesagt, dass ich meine Chance wieder bekomme. Er hat gesagt: ‚Zeig dich. Zeig, was du kannst.’ Das habe ich so gut wie möglich ausgeführt“, erklärt Hölscher. Als Regisseur im offensiven Mittelfeld wurde er aufgestellt, für ihn rückte überraschenderweise Twente-Star Hakim Ziyech sogar auf den Flügel.

Den Einsatz gegen Utrecht sieht Hölscher als Belohnung für seine Anstrengungen im letzten halben Jahr. „Ich habe mein Spiel verändert. Ich habe mich darauf gerichtet, dass ich Mittelfeldspieler sein will, am liebsten ein Achter“, erklärt er. Als Achter, als das Bindeglied zwischen Defensive und Offensive, sieht er sich nun, nachdem er bisher fast ausschließlich auf den Flügeln eingesetzt wurde. „Mitverteidigen war früher nicht so mein Ding. Darauf habe ich mich im letzten halben Jahr konzentriert und viel daran gearbeitet“, berichtet der Gronauer. „Ich habe mir auf Video die Spiele angeschaut, die ich gemacht habe, und gelernt, was ich besser machen kann und besser machen muss“, fügt er hinzu.

Gegen Utrecht war er in der Defensive mit mehr Einsatz als zuvor unterwegs – und auch die gute alte Grätsche gehört inzwischen zu seinem Repertoire. Eine Garantie, dass ihm die Leistung am Sonntag in der nahen Zukunft wieder regelmäßige Einsätze beschert, hat er allerdings nicht. „Ich bin jetzt 21. Ich muss jetzt auch langsam auf mich selbst achten und schauen, dass ich eine Saison lang durchspiele, um mich weiterzuentwickeln“, nennt Hölscher seine Zielsetzung.

Ob die Trainer ihn beim FC Twente durchspielen lassen, ist für ihn die entscheidende Frage auf dem Karriereweg. „Ich fühle mich hier wohl. Der Klub ist gut, ich verstehe mich mit allen hier. Wenn ich hier spielen kann, spiele ich gerne hier“, stellt Hölscher klar. Und wenn er so spielt wie gegen Utrecht, stehen die Chancen auf mehr Minuten bei den „Tukkers“ gar nicht schlecht.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3781216?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F