Do., 04.02.2016

Fußball | Vorbereitungsspiele Fortuna Gronau verpasst die Überraschung in Ahaus

Fortunas Spielertrainer Jens Weinberg war Vorlagengeber und Torschütze zugleich beim 2:3 in Ahaus.

Fortunas Spielertrainer Jens Weinberg war Vorlagengeber und Torschütze zugleich beim 2:3 in Ahaus. Foto: aho

Gronau - 

Auch wenn jetzt die Karnevalisten das Sagen haben, für die Fußballer rückt der Beginn der Rückrunde näher. Mit weiteren Testspielen bereiten sich die Spieler und Spielerinnen darauf unermüdlich vor.

Von Stefan Hoof

Während Vorwärts Epe am Mittwoch zu einem 2:1 gegen den SV Bad Bentheim kam, unterlag Fortuna Gronau dem Landesligisten Eintracht Ahaus nur 2:3. Deutlicher die Niederlagen des VfB Alstätte (2:6 gegen Adler Weseke) und SV Eggerode (0:5 gegen ASC Schöppingen 2). Frauenfußball-Landesligist Fortuna Gronau besiegte den SV Langenhorst 2:0.

► Beim 2:1 gegen den spielstarken Bezirksliga-Dritten SV Bad Bentheim hatte Vorwärts Epe Probleme, ins Spiel zu finden. „Erst in der zweiten Halbzeit wurden wir etwas stärker, haben den Ball besser laufen lassen und zielstrebiger nach vorne gespielt“, berichtete Trainer Jochen Wessels. Nach 0:1-Rückstand (55.) trafen Vincent Wenker (62.) und Koray Aslan (75.). „Erfreulich auch die Leistungen von Robin Duesmann, Dennis Homann und Timo Helling aus der 2. Mannschaft“, lobte Wessels.

► Nach 0:2-Rückstand zur Pause kam Fortuna Gronau beim Landesligisten Eintracht Ahaus überraschend zum Ausgleich. In der 70. Minute verwertete Marcel Bösel volley einen Pass von Jens Weinberg, ehe der Spielertrainer selbst gut zehn Minute später mit einer Direktabnahme nach einem Zuspiel von Felix Wobbe erfolgreich war. Erst in der Schlussminute jubelten die Ahauser, die fast in Bestbesetzung angetreten waren, ein drittes Mal. Timo Setzpfand traf nach einem Eckball ins eigene Tor. „Für uns war das trotz der Niederlage ein sehr guter Test, gerade was die taktische Disziplin angeht, konnten wir sicherlich überzeugen. Auch spielerisch hatten wir sicherlich drei, vier gute Ansätze dabei“, meinte Jens Weinberg.

► Mit einem 2:0 (0:0)-Testspielerfolg gegen den Bezirksligisten SV Langenhorst verabschiedeten sich die Landesligafrauen von Fortuna Gronau in das Karnevalswochenende. Die Schützlinge von Trainer Ralf Spanier feierten den vierten Sieg im vierten Testspiel. Fortuna tat sich aber lange Zeit schwer, denn die Gäste überraschten mit schnellem Konterspiel. Ein Doppelschlag in der 50. und 63. Min. durch Jacqueline Eckelmann führte zum 2:0. „Die Anfangsphase war schwach, weil wir nicht diszipliniert gespielt haben. Danach sind wir immer besser ins Spiel gekommen, haben uns gerade in der zweiten Halbzeit viele Torchancen heraus gespielt, die allerdings schlecht verwertet wurden“, bilanzierte Spanier.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3784460?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F