Di., 09.02.2016

Volleyball | Aufstieg rückt für Westfalia näher Epe gewinnt Spitzenspiel in Rheine

Trainer Henk Wevers sah sich im dritten Satz gezwungen, die Taktik nochmals zu ändern.

Trainer Henk Wevers sah sich im dritten Satz gezwungen, die Taktik nochmals zu ändern. Foto: sh

Gronau-Epe - 

Jetzt hat es der TV Westfalia Epe allein in seinen Händen, die Rückkehr in die Volleyball-Landesliga perfekt zu machen. Nach dem glatten 3:0-Sieg beim Verfolger in Rheine verfügt der Spitzenreiter über einen satten Fünf-Punkte-Vorsprung.

Von Stefan Hoof

Doch zunächst waren es die Gastgeber, die den Ton angaben. Der TVE fand seinen Rhythmus nicht auf Anhieb und lag rasch 2:8 zurück. Besonders der Außenangriff der Rheinenser brachte den Eper Block immer wieder in große Schwierigkeiten.

Doch der Klassenbeste wusste sich zu steigern. Besonders die Kombinationen zwischen Zuspieler Lukas Jäger und Diagonalangreifer Marten van Loh gefielen, der TV Epe schloss verdient zum 18:18 auf. Jetzt offenbarte Rheine Schwierigkeiten und musste den Satz mit 20:25 abgeben.

Im zweiten Durchgang begann der TV Epe, sich in einen Rausch zu spielen. Libero Christoph Uesbeck brachte durch die präzise Annahme und Abwehr die Mittelangreifer Jürgen Volbert und Bernd Sibbing ins Spiel, die die Bälle gezielt im Feld der Rheinenser unterbrachten. Aber auch die Außenangreifer Marius Heming und Frederik Igelbüscher wussten durch harte Angriffe zu überzeugen. Der zweite Satz ging daher deutlich mit 25:11 an den TVE.

Im dritten Satz sahen die Eperaner schon wie der sichere Sieger aus. Doch dann zeigten sich Unsicherheiten im Blockspiel, der Vorsprung schmolz dahin. Trainer Henk Wevers sah sich in der Auszeit gezwungen, die Taktik noch einmal umzustellen. Anschließend agierte der Eper Block äußerst sicher und brachte die Angreifer des Gegners schier zur Verzweiflung. Der dritte Satz ging somit 25:21 an Epe.

Die letzten vier Partien gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte lassen viel Optimismus zu. Nach einem spielfreien Wochenende trifft der TVE am 21. Februar auswärts auf die Reserve des USC Münster.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3799914?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F