Di., 29.11.2016

Handball | Frauen-Bezirksliga: SuS Stadtlohn - Vorwärts Gronau In der Offensive zu harmlos

Vorwärts Gronau kassierte eine bittere Niederlage im Kellerduell in Stadtlohn.

Vorwärts Gronau kassierte eine bittere Niederlage im Kellerduell in Stadtlohn. Foto: Johannes Kratz

Gronau - 

Eine unnötige Schlappe mussten die Handballerinnen von Vorwärts Gronau im Kellerduell beim SuS Stadtlohn hinnehmen. „Wir haben wieder einmal Geschenke verteilt“, erklärte Trainer Jens Poth nach der 13:15 (7:10)-Niederlage.

Von Stefan Hoof

Vorwärts hielt nach gutem Start trotz zwischenzeitlichem Rückstand das Spiel lange offen (11:11 in der 50. Min.). Jedoch war schon früh zu erkennen gewesen, dass es an der Durchschlagskraft in der Offensive haperte.

In der zweiten Halbzeit steigerte sich besonders die Defensive. 18 (!) Minuten lang kassierten die Blau-Weißen aufgrund einer sehr guten Torwart- und Abwehrleistung keinen Gegentreffer.

Doch diese Leistung zeigte die Offensive nicht. Poth sprach von „völlig unverständlichen Schwächen und taktischen Fehlern“, die das Angriffsspiel prägten.

„Eine ganz bittere Pille, weil wir allmählich den Anschluss verlieren“, erklärte Poth auch mit Blick auf die kommende Aufgabe gegen den SC Hörstel, der gerade mit einem Unentschieden gegen den Tabellenführer ein Ausrufezeichen setzte.

„Von der Leistung einiger Spielerinnen war ich schon enttäuscht“, bemerkte Poth.

Vorwärts: K. Krönke, L. Brockhues (Tor), M. Agsten (5), M. Goeters (4), M. Koster (2), C. Hoffstädte (1), L. Baumann (1), T. Kolk, A. Humkamp, N. Lange, A. Herking, V. Strysio, C. Reimers.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4465488?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F