Bouncerball | Turnier in Enschede
TV Epe erreicht das Finale

Epe -

Groß war der Andrang beim 1. internationalen Bouncerball-Turnier in Enschede. Niederländische Teams und Mannschaften der Deutschen Bouncerballliga (DBL) waren am Start, darunter auch der TV Epe.

Mittwoch, 28.03.2018, 01:03 Uhr

Der TV Epe mit (v.o.l.) Ivan Bossert, Timo Leusing, Finn Schreiber, Sven Vortkamp, Sebastian Kleine, Marcel Depenbrock; u.v.l. Luca Dinkelborg, Daniel Kottig, Philipp Pfeiler.
Der TV Epe mit (v.o.l.) Ivan Bossert, Timo Leusing, Finn Schreiber, Sven Vortkamp, Sebastian Kleine, Marcel Depenbrock; u.v.l. Luca Dinkelborg, Daniel Kottig, Philipp Pfeiler. Foto: Verein

Ungewohnt waren die Bedingungen: kleine Matten als Tore und auch eine ungewohnt kleine Spielfläche.

Epe II startete mit einem grandiosen 5:1-Erfolg und schaffte es letztlich ins Viertelfinale, bis ein Penaltyschießen zum Aus führte.

Epe 1 verlor sein erstes Spiel 2:3, gewann dann aber in Folge vier Spiele gegen Dortelweil 2, Rhade und zwei niederländische Teams. Das reichte zum direkten Einzug ins Viertelfinale. Ein 2:0-Sieg bedeutete den Einzug ins Halbfinale, wo wiederum ein 2:0 gegen die Mannschaft gelang, die zuvor Epe 2 ausgeschaltet hatte. Damit war die Revanche perfekt.

Trotz einer schnellen 1:0-Führung gegen D-Way, den Vertreter der Knotsballer aus Wageningen, unterlag Epe 1 im Finale mit 1:3.

Am 28. April findet das Eröffnungsturnier der DBL in Gronau statt.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5622721?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Mordanschlag auf der Eper Straße
Nach den Anschlag im Mai 2017 untersuchen Ermittler den Tatort.
Nachrichten-Ticker