Tischtennis | Kreisliga: TV Epe - SuS Stadtlohn
Epe hat den Relegationsrang sicher

Epe -

Dank eines klaren 9:3-Heimerfolgs gegen Absteiger SuS Stadtlohn haben sich die Kreisliga-Tischtennisspieler des TV Westfalia Epe Platz drei und damit die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Bezirksklasse endgültig gesichert.

Sonntag, 15.04.2018, 23:04 Uhr

Bei vier Punkten Vorsprung auf den Lokalrivalen TTC Gronau und noch einem ausstehenden Spiel kann den Eperanern der Relegationsrang nicht mehr streitig gemacht werden. Der direkte Wiederaufstieg rückt damit in greifbare Nähe.

In der vorletzten Partie der laufenden Saison taten sich Brouwer, Schippers und Co. zunächst allerdings schwer. Nachdem die Doppel Patrick Brouwer/Andre Vügteveen und Markus Brinker/Ralph Schippers jeweils mit 3:0-Sätzen gepunktet hatten, hatte der TVE einen kleinen Durchhänger.

Dieter Bröcker und Markus Alfert, die aus der zweiten Mannschaft nachgerückt waren, verloren ihr Doppel ebenso wie überraschend an der Spitze im Anschluss Brouwer und Vügteveen ihre Einzel.

Danach jedoch bündelten die Gastgeber ihre Kräfte und gewannen nach und nach immer mehr die Oberhand: Die Wende läutete das mittlere Paarkreuz mit Markus Brinker (3:2) und Ralph Schippers (3:0) ein. Beide wandelten den 2:3-Rückstand in eine 4:3-Führung um.

An den Positionen fünf und sechs legten Bröcker (3:0) und Alfert (3:2) nach und sorgten für einen beruhigenden 6:3-Vorsprung.

Im oberen Paarkreuz lief es anschließend für Brouwer und Vügteveen ebenfalls rund: Beide verbuchten jeweils 3:1-Siege. Den Schlusspunkt setzte Brinker, Schippers‘ Partie, die er am Nebentisch schon für sich entschieden hatte, kam nicht mehr in die Wertung.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5661347?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Innenminister Herbert Reul blickt zurück auf die Amokfahrt von Münster
Video-Interview: Innenminister Herbert Reul blickt zurück auf die Amokfahrt von Münster
Nachrichten-Ticker