Tennis | Bilanz des TV Grün-Gold Gronau
Zu stark für die Kreisliga

Gronau -

Die 1. Damenmannschaft des TV Grün-Gold Gronau gewann auch ihre dritte Begegnung ungefährdet. Im Derby bei Vorwärts Gronau hieß es 9:0.

Mittwoch, 13.06.2018, 15:50 Uhr

Kelly Hassing gewann mit den 1. Damen das Derby beim Lokalrivalen Vorwärts Gronau.
Kelly Hassing gewann mit den 1. Damen das Derby beim Lokalrivalen Vorwärts Gronau. Foto: Stefan Hoof

Das freiwillig in die Kreisliga her­unter gestufte Team konnte an den ersten drei Positionen erneut auf Spielerinnen der letzten Verbandsliga-Saison (Bettina Gabbe, Sandra Oude-Voshaar, Kelly Hassing) zurückgreifen. Das Team ist in dieser Besetzung zu stark für die Kreisliga, zumal sich die Mitspielerinnen aus dem Nachwuchsbereich - dieses Mal Valerija Popp, Xenia Sparwasser und Eileen Savci - mitreißen ließen und starke Leistungen zeigten.

Das 2. Damenteam (1. Kreisklasse) war im Heimspiel gegen den TC Ochtrup beim 1:8 chancenlos. Mandy Veldscholten holte den Ehrenpunkt.

Die 1. Herrenmannschaft hält in der Bezirksliga weiterhin Anschluss zur Tabellenspitze, denn der TC Ostbevern konnte auf heimischer Anlage mit 5:4 bezwungen werden. Wilco Geenen, Jouri Ertner und Mannschaftsführer Floris Verbeek holten an den Positionen eins bis drei die Einzelpunkte jeweils glatt in zwei Sätzen, wohingegen Finn Schlamann, Sebastian Beuel und Ole Bollmann ebenso deutlich unterlagen.

Doch in den Doppeln machte das Team alles klar. Ertner/Verbeek und Geenen/Beuel gewannen relativ ungefährdet, sodass die Niederlage von Schlamann/Bollmann nicht mehr von Bedeutung war. Gronau muss weiter auf einen Ausrutscher des Tabellenführers TC 22 Rheine hoffen. Nur der Gruppensieger steigt auf, gegen Rheine hat Gronau 3:6 verloren.

Die Damen 55 mit Brunhilde Nolze, Ute Strickling, Erika Lenz und Elisabeth Baudry gewannen ihr Auswärtsspiel der Bezirksliga in Roxel mit 4:2. Mit je zwei Siegen und Niederlagen rangiert Grün-Gold im Mittelfeld. Drei Partien stehen noch aus.

Die Herren 40 trumpfen in der Bezirksklasse weiterhin auf. Das bekam am Wochenende auch der TV Blau-Weiß Epe zu spüren, denn das erneut stark besetzte Gronauer Team um Mannschaftsführer Michael Bollmann gewann auch diese Partie ungefährdet mit 7:2. Mit Spannung wird die wohl vorentscheidende Partie am kommenden Wochenende gegen den Tabellenzweiten TG Selm erwartet.

Erfolgreich verlief auch das Auswärtsspiel der Herren 30 um Team-Captain Jörg Agten. Beim TC Hauenhorst hieß es am Ende 6:0, das Team verbesserte sich in der Kreisliga auf den dritten Platz. Am kommenden Samstag tritt Grün-Gold zum Auswärtsspiel bei Vorwärts Gronau an.

Im Bereich der Damen 40 lief es nicht nach Wunsch für die Teams des TV Grün-Gold. Die 1. Mannschaft mit Mannschaftsführerin Jeannette Bauer-Verheij kassierte auswärts beim THC Münster 2 mit 3:6 ihre erste Niederlage. 2:4 hieß es nach den Einzeln, da nur Evelyn Podzimek und Stefanie Kersting punkteten. In den Doppeln ging es eng und spannend zu, doch Münster brachte den Sieg unter Dach und Fach. Drei Partien stehen noch aus, das Gronauer Team muss nächstes Wochenende gegen den ungeschlagenen Tabellenführer 1. TC Hiltrup antreten.

In der Kreisliga verloren die 2. Damen 40 des TV Grün-Gold gegen den TV Jahn Rheine mit 1:5, lediglich Astrid Rings konnte an Position 4 im Einzel punkten.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5816777?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Pinguine, Bungee-Jumping und viel Musik
Top-Acts beim Stadtfest in Münster: Auf dem Harsewinkelplatz gibt es viel zu erleben für Familien mit Kindern, unter anderem müssen Pinguine gezählt werden, stellten Partner Ralf Trilsbeek von ReiseArt (l). und Ana Voogd und Ralf Bövingloh (Münster Mittendrin) vor.
Nachrichten-Ticker