Fußball | Kreisliga A1 Ahaus/Coesfeld: Eintracht Stadtlohn - VfB Alstätte
Krüchting kritisiert das Team – und sich selbst

Alstätte -

Der Auftakt in die A-Liga-Saison 2018/19 ist dem VfB Alstätte misslungen. Beim Aufsteiger DJK Eintracht Stadtlohn kassierte die Mannschaft von Trainer Markus Krüchting eine Niederlage. Der kritisierte danach die Mannschaft – und sich selbst.

Samstag, 11.08.2018, 09:48 Uhr

VfB-Kapitän Jonas Termathe und sein Team mussten in Stadtlohn kapitulieren.
VfB-Kapitän Jonas Termathe und sein Team mussten in Stadtlohn kapitulieren. Foto: aho

„Das hatte ich mir anders vorgestellt“, gestand der Coach nach der 0:2 (0:1)-Niederlage.und meinte dabei vor allem die Art und Weise, wie sich sein Team präsentierte. „Wenn ich selbst personell die Qual der Wahl habe, während der Gegner seine besten Leute verloren hat, aber sich nach 90 Minuten die Punkte klar verdient hat, dann ist wirklich alles schiefgelaufen.“ Angefangen bei der Aufstellung. „Das muss ich auf meine Kappe nehmen. Das war der erste Fehler in einer langen Kette – aber hinterher ist man immer schlauer“, sagte Krüchting selbstkritisch. Doch auch die Spieler bekamen ihr Fett weg. „Nur unser Torwart Michael Gerwing hat definitiv keinen Fehler gemacht – sonst hat keiner eine akzeptable Leistung gebracht. Da war zu wenig Bewegung. Wir waren nur Statisten“, stellte der Coach fest.

Dazu kamen „Geschenke für den Gegner durch Böcke von uns“, so Krüchting. Wie beim ersten Gegentor durch Hendrik Nowak, der die Platzherren nach einem krassen Fehler in der VfB-Hintermannschaft in der 36. Minute in Führung brachte. Und auch beim 2:0 durch Christian Dücker im Anschluss an eine Ecke sah die Alstätter Abwehr nicht gut aus. 61.).

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5965883?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Feuerwehr im ABC-Einsatz
Symbolfoto
Nachrichten-Ticker