Handball-Bezirksliga 3
HC Ibbenbüren wird hoch gehandelt

Ascheberg/Senden -

Vor dem Saisonauftakt in der Handball-Bezirksliga 3 der Männer äußern sich vier Trainer in einer kleinen Umfrage zu den Meisterschaftsfavoriten.

Freitag, 13.09.2013, 10:00 Uhr

Jens Czekalla 
Jens Czekalla  Foto: gs

An diesem Wochenende starten die Handballer in die neue Saison. Wer ist Meisterschaftsfavorit in der Bezirksliga 3? Die Frage am Freitag richtet sich an einige Trainer aus dieser Klasse.

Frank Schlögl ( ASV Senden 2): Die Liga ist im oberen Bereich sehr ausgeglichen. Klarer Favorit ist für mich der HC Ibbenbüren . Auch Rheine gehört zum engen Kreis. Dazu kann auch Ascheberg gehören, wenn die Mannschaft nicht wieder so katastrophal in die Saison startet wie im letzten Jahr. Auch Havixbeck , Eintracht Hiltrup und Absteiger Vreden können oben mitspielen.

Thorsten Korfsmeier(SW Havixbeck): Ganz oben sehe ich Vreden. Das ist eine typische Fahrstuhlmannschaft. Die Vredener sind auch Favorit wegen ihrer speziellen Halle und des weiten Anfahrtsweges für die Gegner. Als Überraschungskandidaten sehe ich Vorwärts Gronau. Oben mitspielen werden HC Ibbenbüren, Rheine und TV Emsdetten 3.

Volker Hollenberg(HSG Ascheberg/Drensteinfurt): Mein Favorit ist ganz klar der HC Ibbenbüren. Die Truppe war schon im letzten Jahr bärenstark und hatte keine Abgänge zu verzeichnen. Ich gehe davon aus, dass Ibbenbüren das Rennen machen wird. Mitfavoriten sind Vreden und Havixbeck.

Jens Czekalla(TB Burgsteinfurt): Favorit ist für mich der HC Ibbenbüren. Die Mannschaft hat nach der letzten Saison noch ordentlich Wut im Bauch. Sie war im letzten Jahr schon top, hatte keinen Abgang und hat sich noch verstärkt. Ich denke, Ibbenbüren ist noch etwas stärker als im letzten Jahr.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1907727?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F1794630%2F2025271%2F
Sonne und 30 Grad im Münsterland
Wetter am Wochenende: Sonne und 30 Grad im Münsterland
Nachrichten-Ticker