Do., 31.12.2015

Dreikönigsturnier: Turnier der männlichen D-Jugend Gemischtes JSG-Team landet auf Platz fünf

Die gemischte JSG-Mannschaft landete auf Rang fünf.

Die gemischte JSG-Mannschaft landete auf Rang fünf. Foto: Klaus Schulte

Havixbeck - 

Mit einem Mix aus Spielern der D1 (Kreisliga) und der D2 (Kreisklasse) belegte die männliche D-Jugend der JSG Havixbeck/Roxel bei ihrem Dreikönigsturnier den fünften Platz.

Von Klaus Schulte

Mit einem Mix aus Spielern der D1 (Kreisliga) und der D2 (Kreisklasse) bestritt die männliche D-Jugend der JSG Havixbeck/Roxel ihr Dreikönigsturnier. Mit dem VfL Gladbeck, dem TV Gladbeck, der DJK Oespel-Kley und der Märkischen Turngemeinde ( MTG) Horst Essen waren Hochkaräter in der Baumberg-Sporthalle aufgekreuzt. Mit einem 10:8-Auftaktsieg über die MTG Essen gelang dem Team um das JSG–Trainerehepaar Steffi und Ingo Stephan ein Einstand nach Maß. Schließlich sind die Essener Spitzeneiter in ihrer Kreisliga. Die junge Mannschaft der JSG, die sich überwiegend aus Spielern des Geburtsjahrgangs 2005 zusammensetzt, musste sich in der Folge allerdings auch der körperlichen Überlegenheit der durchweg älteren und zudem in ihren Ligen tonangebenden Gästeteams erwehren. Das gelang nur in Ansätzen. So waren die Gastgeber gegen den späteren Turniersieger VfL Gladbeck (5:10), den Dortmunder Vorortklub DJK Oespel-Kley (6:12) und den TV Gladbeck (5:10) jeweils zweiter Sieger. Vor der MTG Horst-Essen belegte die JSG Havixbeck/Roxel den fünften Platz. DJK Oespel-Kley kam auf den zweiten Platz vor dem TV Gladbeck.

Die D1 des Turnierausrichters spielt in der Kreisliga und belegt dort den sechsten Platz. „Senden und Kinderhaus sind bei uns eine Klasse für sich“, so die JSG-Trainerin Steffi Stephan. „Mit den anderen Mannschaften können wir aber mithalten.“ Mit der D2 hat man darüber hinaus noch eine weitere Jugendmannschaft in der Kreisklasse im Spielbetrieb.

Das Trainerpaar Steffi und Ingo Stephan ist im zweiten Jahr dabei und trainiert die Kinder bereits seit der E-Jugend. Die Beiden bringen viel Erfahrung mit: Steffi Stephan ging früher in der Oberliga für den SC DJK Everswinkel in der Oberliga auf Torejagd, während ihr Mann Ingo in der Landesligamannschaft des SC Nordwalde aktiv war. „Die Physis macht in diesem Jugendbereich eine Menge aus“, relativiert Steffi Stephan die Ergebnisse. „Allerdings waren die Gegner auch spielerisch weiter. Bei uns liegt der Schwachpunkt eindeutig im Angriff. Es trauen sich zu wenig zu, in Eins-gegen-Eins-Situationen den direkten Weg zum Tor zu suchen.“ „Die Trainingsbeteiligung ist gut“, ergänzt Ingo Stephan. „Die Mannschaft ist intakt und zeigt eine große Leistungsbereitschaft. Schade ist nur, dass noch kein Havixbecker den Weg zu uns gefunden hat.“

Trainiert wird zweimal die Woche montags und mittwochs von 17 bis 19 Uhr in der Roxeler Dreifachhalle.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3712193?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F