Fr., 21.04.2017

Fußball: Kreisliga B1 Münster SW Havixbeck muss aufpassen

Fehlt am Sonntag: Felix Jüttner (l.) steht SWH-Trainer Arno Schürmann gegen den TSV Handorf II nicht zur Verfügung.

Fehlt am Sonntag: Felix Jüttner (l.) steht SWH-Trainer Arno Schürmann gegen den TSV Handorf II nicht zur Verfügung. Foto: Heimspiel / Christian Lehmann

Havixbeck - 

Es ist schwerer gegen einen Underdog zu spielen, als gegen einen Favoriten. SWH-Trainer Arno Schürmann hat sein Team deshalb vor dem TSV Handorf II gewarnt.

Von Frank Vogel

Wenn der Tabellenneunte Havixbeck gegen den Drittletzten TSV Handorf II antritt (Anstoß ist am Sonntag um 12.30 Uhr in Handorf), dann müsste eigentlich alles klar sein. „Stimmt“, sagt SWH-Arno Schürmann. „Klar ist, dass so eine Partie für uns viel schwerer ist, als gegen eine Mannschaft von oben zu spielen.“ Denn allzu gerne schleiche sich der Gedanke in die Köpfe der Spieler, mit 60 bis 70 Prozent auskommen zu können. „Aber wer so denkt, ist völlig fehl am Platze“, warnt Arno Schürmann.

Die Handorfer seien nämlich besser, als es ihr Tabellenplatz vermuten lässt. Am jüngsten Spieltag lagen sie gegen den Tabellenvierten zwischenzeitlich mit 3:0 in Führung, ehe Marathon dann gerade noch ein Unentschieden retten konnte. „Das darf uns nicht passieren, wir müssen von Anfang an 100 Prozent geben“, fordert Schürmann. „Und dann gewinnen wir das Spiel auch.“

Fehlen werden neben Robert Altergot, der immerhin wieder ins Lauftraining eingestiegen ist, Dennis Minnerop wegen der Gelb-Roten Karte aus dem Spiel gegen Westfalia Kinderhaus III sowie Felix Jüttner und Niklas Woestmann. „Wir haben aber genug Leute, die auch Fußball spielen können.“

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4781415?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F