Fr., 26.05.2017

Fußball: Jugendturnier von SW Havixbeck Noah Backhove lässt junge Habichte jubeln

Freuten sich über ihre Turniersiege:  die Spieler der U10 und U11 von SW Havixbeck.

Freuten sich über ihre Turniersiege:  die Spieler der U10 und U11 von SW Havixbeck. Foto: Gernot Gerstenberg

Havixbeck - 

Großer Jubel bei den Nachwuchs-Fußballern von Schwarz-Weiß Havixbeck: Gleich am ersten Tag des Volksbank-Baumberge-Cups, der bei hervorragenden Bedingungen auf der Flothfeld-Sportanlage durchgeführt wurde, triumphierten die Schwarz-Weißen bei den Turnieren der U 10-2 als auch der U11-2.

Von Marco Steinbrenner

Der U10-2-Wettbewerb war an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten. In einem ausgeglichenen und bis zuletzt sehr spannenden Endspiel setzten sich die Gastgeber mit 1:0 gegen Eintracht Münster durch. Noah Backhove gelang per verwandeltem Foulelfmeter der entscheidende Treffer. „Wir mussten bis zum Schluss zittern“, berichteten die beiden SWH-Trainer Malte Haumer und Thorben Schaefer. „Unsere Abwehr stand an diesem Tag aber sehr gut.“

Riesengroß war anschließend die Freude über den ersten Turniersieg überhaupt. „Platz eins kommt für uns überraschend, da es in der Saison nicht so gut lief.“ Der 5:2-Erfolg einen Tag zuvor in der Meisterschaft gegen den 1. FC Gievenbeck habe für zusätzliches Selbstvertrauen gesorgt. Gelb-Schwarz Hohenholte belegte Platz acht.

Mit drei Siegen gegen Fortuna Schapdetten (2:1), den TuS Hiltrup (4:0) und SC DJK Nienberge (2:1) verschaffte sich SW Havixbeck beim U11-2-Turnier vor der abschließenden Partie gegen den SC Münster 08 eine glänzende Ausgangsposition im Kampf um den Turniersieg. Das Team aus der Domstadt gewann zwar auch die ersten drei Begegnungen, hatte jedoch das schlechtere Torverhältnis.

„Uns reichte einen Punkt“, berichteten die Havixbecker Coaches Marius Grütter und Julian Gerstenberg. Dank einer sehr starken Defensivleistung fielen in den zwölf Minuten keine Treffer. Der Triumph war damit perfekt. „Wir haben bei unseren drei Erfolgen überragend gespielt“, freute sich das SWH-Trainerduo. „Gegen Münster stand unsere Abwehr sicher.“

Fortuna Schapdetten belegte mit zwei Punkten den vierten Platz.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4879533?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F